Alle Videos vom DCD 2017, Vorschau auf das DCD B2B Spezial und Extratermine zum Contorion/Hoffmann Deal

Kassenzone Award ViteEnVogueIm März haben wir zum vierten Mal den Digital Commerce Day (DCD) in Hamburg veranstaltet und es war wie immer sehr sehr schön. Für alle Leser die nicht vor Ort sein konnten, haben wir nun die Vorträge der Hauptbühne hochgeladen. Das Konzept des DCD ist sehr einfach. Vorträge & Diskussionen von Leuten aus der Praxis für Leute aus der Praxis. Keine Dienstleister auf der Bühne und keine Tickets für Dienstleister im freien Verkauf. Das hat in diesem Jahr super funktioniert. Am ersten Tag waren ca. 450 Leute vor Ort und am zweiten Tag (der Workshop Tag) waren die Plätze schon 4 Monate vor Start der Veranstaltung ausverkauft. Das Konzept selbst kann leider nicht mehr Besucher vertragen, ohne das man bei der inhaltlichen Gestaltung Abstriche machen müsste. Also bleibt es auch 2018 dabei: Max. 450 Leute an Tag 1, 150 an Tag 2 und wie immer nehmen wir die Location mit der besten Aussicht in Hamburg. Am 19./20. April 2018 gibt es demnach die nächste Ausgabe aus dem Emporio in Hamburg. Im Gegensatz zur Ausgabe 2017 werde 2018 wieder sehr die operativen Themen im Vordergrund stehen. Vorher gibt es aber noch diverse B2B Side Events, weil dieses Thema auch die Hauptveranstaltung dominiert hat. 

Da wäre zum einen der DCD B2B am 2. und 3. November in Stuttgart, der von Lennart Paul (warenausgang.com) kuratiert wird. Die 200 Tickets dort sind auch schon zur Hälfte ausverkauft. Crazy! Lennart hat aber auch wirklich das Who ist Who der deutschen B2B/Digitalszene zusammengetrommelt, so dass u.a. der CEO der Takkt Gruppe und viele Entscheider großer B2B Unternehmen auf der Bühne Stellung beziehen. Nicht zuletzt wird dort auch das Thema Contorion/Hoffmann intensiv diskutiert. Das Thema geht dermaßen durch die Branche, so dass Lennart und ich dazu noch ein paar Extratermine ausgesucht haben, in denen wir das Für & Wider des Deals in kleiner Runde (max. 20 Teilnehmer) diskutieren. Am Montag (24.04.) findet dazu ein Meeting in Hamburg statt (ausverkauft), am 27. Juli in Stuttgart (ausverkauft) und dam 17. August in Berlin (noch 10 Tickets). Spannende Zeiten.

Im Eröffnungsvortrag des DCD habe ich einen kleinen Rückblick angeboten und die Frage „Was ist die Alternative?“ eingeleitet.

Christian Maaß, VP E-Commerce bei Cimpress & eTribes Partner, erklärt wie Cimpress an einer E-Commerce Plattform arbeitet.

Alexander Rohwer berichtet von den Digitalsisierungserfahrungen bei Otto.de

Thorsten Heckratz-Rose, GF bei ROSE Bikes, berichtet wie er als traditionelles Unternehmen auf die Digitalisierung antwortet und warum er dafür Spryker einsetzt.

Extrem spannend ist auch der Vortrag des Flixbus CTO Daniel Krauss. Busunternehmen oder Plattform?

Martin Wild und Martin Sinner von MSH haben sich in einer Q&A Session den diversen Digitalisierungsfragen gestellt und erneut bestätigt, dass sie an das Thema Multichannel glauben.

Der sehr unterhaltsame Alexander Djordjevic berichtet von den Synergien zwischen Ströer und Foodist.

Matthias Schrader erklärt, wie man es schafft in neuen Produktkategorien zu denken.

Florian Heinemann durfte natürlich auch nicht fehlen. Er erklärt, warum Project A Ventures eben kein klassischer VC ist.

Weitere Videos von der DCD Mainstage findet ihr direkt im Youtube Kanal des DCD. Die Aufnahmen von der B2B Bühne sind leider nicht verwendbar, aber dafür gibt es ja nun ein Extra DCD B2B Event.

Neue Beiträge abonnieren

Alexander Graf, 37, E-Commerce Unternehmer & Analyst, Gelernt bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Commerce Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690