Spryker

Alexander Graf

Alexander Graf, 35, E-Commerce Unternehmer & Autor, Gelernt und erste M&A-Tätigkeit bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Shop Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Zunächst Glückwunsch zum „Launch“ von Stryker.

    Wir sind gespannt, bei welchen Unternehmen, aber v.a. welchen Geschäftsmodellen Stryker in naher und ferner Zukunft zum Einsatz kommen wird. Auch wenn nicht jedes Geschäftsmodell Stryker erfordern wird, so ist die beschriebene Zielsetzung + Entwicklung und Erprobung in der Praxis mehr als schlüssig (und erfolgsversprechend).
    Wir werden aber sicherlich nicht die einzigen sein, die sich über (konkrete) Kostproben des USPs Agilität freuen werden.

    Viel Erfolg.

  2. Peer Schmid sagt:

    Glückwunsch. Guter Ansatz, der aus meiner Sicht viel Potential hat, die Lücke zwischen den Profisystemen wie Oxid oder Shopware und den Enterprise-Dickschiffen wie Intershop oder hybris zu schließen. Bin sehr gespannt, wie es damit weiter geht. Wünsche auf jeden Fall viel Erfolg!

  3. Marc Ring sagt:

    Klingt sehr interessant. Allerdings komme ich mit der Zielgruppe „Entwickler“ nicht klar. Ich würde gerne zunächst mal grundsätzliche und strategische Gesichtspunkte der Lösung verstehen wollen. Natürlich ist dann auch Technologie wichtig aber ich kann doch nicht einen Entwickler auf die Veranstaltung schicken, der mir dann die strategischen Möglichkeiten einer solchen Lösung für unsere Agentur erklären soll.
    Könnt Ihr ggf. noch eine paralelle Session für Entscheider anbieten? Dann würden wir ggf. zu zweit kommen.

  4. Den grundsätzlichen Ansatz finde ich spannend, deshalb bin ich auch am 03.12. in Berlin dabei.

    Aufhorchen – sofern man beim Lesen davon sprechen kann – ließ mich dieser Teil im Zitat von Fabian Weser:
    „The problems arise as soon as a company wants to break out of the suite’s conceptual restrictions“

    Was mich nämlich oft verwundert, ist, dass manche Systemalternativen im deutschen E-Commerce-Umfeld nie Erwähnung finden, weil sie schlicht nicht bekannt sind. Alles geht immer auf Magento, OXID, Shopware oder andere PHP-basierte Lösungen ein.

    Keine Sau kennt hierzulande bspw. Apache OfBiz (http://ofbiz.apache.org/), das nicht nur ein Framework für eine Shopsoftware ist, sondern auch für ERP, CRM und vieles mehr. OfBiz gibt bspw. Standardprozesse vor – die aber beliebig zugeschnitten werden können.

    In jedem Fall freue ich mich auf nächste Woche.

  1. 30. Dezember 2014

    […] auch im Podcast. Fast 100% Wachstum im Vergleich zu 2013 und dank der vielen neuen Erfahrungen mit Spryker, gehen mir die Themen 2015 sicherlich nicht aus. Am meisten freue ich mich im nächsten Jahr darauf […]