Darum lohnt es sich zur code.talks Commerce nach Berlin zu kommen. (12./13. April)

Einmal im Jahr hosten Spryker und AboutYou die code.talks Commerce Spezial in Berlin. Die dazugehörige Mutterkonferenz in Hamburg gehört zu den größten Developer Konferenzen in Europa und hat eine sehr ausgeprägte Fanbase. Die mit 500 Teilnehmern etwas kleinere Variante in Berlin hat den Zweck, Business & Tech Themen aus dem E-Commerce Bereich auf die Bühne zu bringen und dort zu diskutieren. Für eingefleischte Entwickler sind die Business Themen oft sehr „marketinglastig“, für die Business Leute ist es oft zu technisch. Aber genau darin liegt gerade der Reiz. Diese Schnittmenge ist das was den meisten Unternehmen in der Digitalisierung fehlt. Ich sehe teils hanebüchene Setups beim Aufbau neuer Plattformen. Da werden munter Domänen & Services definiert ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein, die Implementierung von SaaS Plattformen mit dem Aufbau von technischen Skills verwechselt und Projektleiter ohne technische Skills in Produktowner Rollen gezwungen in denen sie 80% ihrer Zeit in „Synch-Routinen“ verplempern, um Schnittstellen einzelner Services zu definieren bzw. zu verwerfen. Am Ende passiert…. nix. Nix geht live. Keiner ist verantwortlich. Amazon gewinnt. Ok, etwas drastisch dargestellt, aber um genau diese Themen geht es auch bei der Veranstaltung. [Den Text habe ich zum Teil übernommen vom Beitrag aus dem letzten Jahr.] Das Programm kann sich auch in diesem Jahr sehen lassen. Beispiele sind:

  • Cross functional teams are great – but what about the business? [Outfittery]
  • If Google, Amazon or Microsoft Built a Commerce Platform, What Would it Look Like? [Commercetools]
  • Vom Monolithen zu Microservices, ein Erfahrungsbericht? [DM-Drogerie]
  • How to fuck up your remote/offshore development [Freelancer]
  • Code quality as an engine of your IT business [Spryker]
  • Product Owner & Developer – Eine unerwartete Reise [Freelancer]
  • Coding Pirates – wie unsere agilen Crews bei OTTO auf Kaperfahrt gehen [OTTO]
  • Kundenorientiertes Replatforming eines bestehenden Shop-Monolithen [Lekkerland]
  • How we trained a bot to understand fashion requests [Chatshopper]
  • Die neue Scrum-Folklore – und was man dagegen tun kann [Freelancer]

….. in dieser Art geht es immer weiter. Zwei Tage, fünf Kinos, Unmengen Nachos und Popcorn und sehr ehrliche Diskussionen auf Augenhöhe. Es werden wieder ca. 500-600 E-Commerce Tech Interessierte vor Ort sein und die Tickets sind mit ca. 300€ auch fair bepreist für so ein Event. Mit dem Code „Kassenzone-10“ kann man noch mal 10% sparen. In der Kassenzone Whatsapp Gruppe gab es auch noch einen limitierten 20% Gutschein, aber dafür muss man halt der Gruppe beitreten 🙂

Natürlich gibt es vor Ort die immer wieder unterhaltsamen Diskussionen zum Thema Shopsysteme, wie hier bei der Ausgabe 2017. Tickets gibt es hier.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Akzeptieren" im Banner klickst.

 

Neue Beiträge abonnieren

Alexander Graf, 37, E-Commerce Unternehmer & Analyst, Gelernt bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Commerce Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

4 Antworten

  1. Schade das die Talks in English sind. Die Witze der Kollegen kommen kaum rüber und in manchen Fällen sind sie ziemlich schroff miteinander. Die talks sind weniger Code lastig und im großen und ganzen auch nur Marketing. Ich hatte mir mehr erhofft.

    • Naja, nur ein Teil der Vorträge ist auf Englisch. Oft nur die im Hauptsaal, die auch gefilmt werde. Die meisten anderen sind auf Deutsch und es finden sich ja doch diverse Streams vor allem für Developer.

      • Michel Herszak sagt:

        Ich hab zu schnell geurteilt. Manche von den Talks sind in Deutsch und auch software technisch gar nicht schlecht. Im Moment binge-watch ich alle talks auf Youtube von 2017 🙂 Ich überlege gerade meinen Deutschlandaufenthalt zu verlängern.

  1. 24. März 2018

    […] 12. & 13. April in Berlin: Code.Talks Commerce. Für Entwickler, Produktmanager, CIOs…. Tickets ca. 300 €. mehr Infos […]

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Werbeanzeigen anzupassen, diese zu messen und die Sicherheit für unsere Besucher zu steigern. Durch das Navigieren in unserem Blog oder das Klicken innerhalb unseres Blogs, stimmst Du der Sammlung von Informationen mittels Cookies auf und außerhalb unseres Kassenzone Blogs zu. Weitere Informationen über unsere Cookies und deren Handhabung findest Du hier: Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen