Wer baut das nächste Paypal?

Alexander Graf

Alexander Graf, 35, E-Commerce Unternehmer & Autor, Gelernt und erste M&A-Tätigkeit bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Shop Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

Das könnte Dich auch interessieren...

8 Antworten

  1. Was sich der (Bank)Manager nicht vorstellen kann, das kann er auch nicht erreichen. Und damit sind die Banken und Versicherungen raus aus dem Spiel…

  2. Markus sagt:

    Wie sieht es denn in anderen Ländern aus? Sind da Entwicklungen nicht schon weiter? Alipay und selbst die Banking via Mobile in Afrika sind doch Plattformen, wo noch einmal etwas Neues entstanden ist. Da müsste man doch ein paar Learnings übertragen können, oder nicht?

  3. maxi sagt:

    Eine gute Alternative wünschen sich viele. PayPal hat ja mehrfach gezeigt, was uns in der bargeldlosen Zukunft erwartet. Schöne neue Welt nicht.

    > sehr spannende Assets (Kundendaten, Kundenzugang,
    > Kontodaten usw.) vorhanden sind

    „spannende Assets“? Ist wohl das passende Neusprech für das Abgreifen privater Daten.

    Ich erwarte von einem Zahlungsdienstleister, dass er Zahlungen durchführt. Dienstleistung kommt von Dienen. Die Größe von PayPal hat vor allem politische und weniger wirtschaftliche Gründe. Nicht nur, um an „spannende Assets“ zu kommen.

    Wird Zeit, dass die Finanzdienstleister wieder zum Boteneingang rein müssen. Lesetipp: „Die parasitäre Symbiose“ vom Kabarettisten Georg Schramm.

    • Ob man das nun gut findet oder nicht, deine bzw. unsere Daten sind für Banken/Paypal & Co. wichtiger als das Anlagevermögen selbst. In einer Plattformwelt kann kein Zahlungsdienstleister lange bestehen, wenn er sich nur auf das Thema Zahlungen konzentriert. Er muss wachsen, sonst scheidet er aus dem Markt aus.

  4. Andreas sagt:

    Hallo,

    das Thema Bitcoin/Blockchain fehlt in dieser Diskussion ja mal komplett. Wäre (imho) interessant gewesen, wenn darauf auch eingegangen worden wäre.

  5. Und es zeigt sich mal wieder…. wer nicht konsequent vom Kunden aus denkt….verliert.

    Danke für dieses Interview.