Digitalpotentiale bei Handelsportfolios. Interview mit Sebastian Theobald von Hanse Consulting

Businessperson With Measuring Tape And BanknoteWenn Private Equity Unternehmen oder Family Offices sich an Handelsunternehmen beteiligen, dann tun sie das u.a. deshalb, weil sie glauben durch bestimmte Investitionen oder Merger den Verkaufswert des Unternehmens zu erhöhen. Die klassischen BWL Strategien, streng nach Porter, sind aber im aktuellen Marktumfeld zunehmend schwerer anzuwenden. „Nur“ kaufen, konsolidieren, entschlacken & Co. hilft vielleicht nicht mehr. Stationäre Category Killer werden auf einmal von Amazon angegriffen und sicher geglaubte Einnahmen werden nun von neuen Wettbewerbern aus China generiert. Vor diesem Hintergrund schauen sich diese eher konservativ investierenden Anleger das Thema „Digitalisierung“ und „E-Commerce“ genauer an. Das ist immer eine gute Idee, aber in der Realität doch sehr komplex umzusetzen. Schöne Beispiele sind dafür Neckermann und Strauss Innovation vom Investor Sun Capital Partners, die allerdings beide Unternehmen schon aus dem Portfolio gelöscht haben. Das macht aber nichts. In dem Portfolio befinden sich noch ausreichend viele Unternehmen mit Digitalisierungspotential, z.B. ein stationärer Matratzenhändler! Zu dem Thema habe ich mit Sebastian Theobald von Hanse Consulting gesprochen, der oft zwischen Käufern (Investoren) und Verkäufern (z.b. Handelsunternehmen) vermittelt und sich schon ein sehr konkretes Bild von E-Commerce Potentialen bei vielen Unternehmen gemacht hat.

Kassenzone kann man nun nicht nur per Mail oder RSS abonnieren, sondern auch bei itunes, souncloud & Co. Alle Infos hier. So kann man bequem auch alle Interviews unterwegs hören.

Neue Beiträge abonnieren

Alexander Graf, 37, E-Commerce Unternehmer & Analyst, Gelernt bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Commerce Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690