Rakuten goes Amazon

Alexander Graf

Alexander Graf, 35, E-Commerce Unternehmer & Autor, Gelernt und erste M&A-Tätigkeit bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Shop Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Anonym sagt:

    zur aktuellen Stimmung der Händler – ein Auszug aus dem Händlerforum:

    [admin: leider ist der Link nicht zulässig]

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ziel unserer Neuerungen, die Sie hier:

    http://www.rakuten.de/infos/home/docs/downloads/Rakuten-Dream_02.pdf

    im Zusammenhang finden, ist es erstens, dem Kunden ein möglichst einfaches und angenehmes Einkaufserlebnis zu ermöglichen und zweitens die Markenbekanntheit von Rakuten in Deutschland weiter zu stärken.

    Eine elementare Rolle kommt dabei Rakuten Connect zu: Eine Funktionsleiste, die künftig alle Rakuten Shops optisch und funktional miteinander verbindet und Kunden – und damit auch Händlern – zahlreiche Vorteile bietet.

    Auf Kundenseite ist hier vor allem die erhöhte Nutzerfreundlichkeit zu nennen. Über Rakuten Connect hat der Kunde Zugriff auf sein Kundenkonto, auf eine zentrale Merkliste, sein Superpunktekonto und eine Suchfunktion, die eine lokale und shopübergreifende Suche beinhaltet. Diese Funktion zielt darauf ab, den Kunden, dessen Suche in einem bestimmten Shop ergebnislos verlaufen ist, im Händlernetzwerk von Rakuten zu halten. Von diesem gegenseitig generierten Traffic profitieren alle Händler. So stellen wir den Kunden zufrieden und machen im Idealfall aus einem ansonsten verlorenen Kunden sogar einen wiederkehrenden.

    Als wichtigstes Feature und absolutes Alleinstellungsmerkmal beinhaltet Rakuten Connect einen shopübergreifenden Warenkorb. Er macht das uneingeschränkte Einkaufen in über 6.000 Shops möglich. Ein echtes One-Stop-Shopping Erlebnis also, nicht nur auf dem Marktplatz, sondern in allen Rakuten Fachhändler-Shops, die natürlich trotz der Änderungen weiter existieren.

    Neu sind auch die ab sofort verfügbaren (HTML Produktdetailseiten) und die geplanten Gestaltungsmöglichkeiten (neue Template Engine und Storefront in Q1 2013).

    So geben wir die marktplatzseitigen Produktdetailseiten und deren Gestaltung im ersten Quartal 2013 komplett an unsere Händler ab, wodurch ihnen die Möglichkeit geboten wird, diese in Ihrem eigenen Look & Feel frei zu gestalten. Handlungsfreiheit garantiert dabei die freie Formatierung in HMTL, die neben der Anpassung an das bestehende Shopdesign auch die Einbindung von individuellem Content wie zusätzlichen Bildern, Tabellen oder auch Videos ermöglicht. Unser Ziel ist es, dem Händler alle Möglichkeiten zu bieten, sich als Fachhändler darzustellen, in dem er individuellen Content einbinden und seinen Kunden (und den Suchmaschinen) so zusätzlichen Mehrwert bieten kann. Gerade im Verbund unter der Domain Rakuten.de ergibt sich für angeschlossene Händler so ein besseres Ranking als es häufig auf individueller Basis möglich wäre.

    Ergänzend zur Präsenz im eigenen Shop profitieren Rakuten Händler also von den Synergien unseres Händlernetzwerks und der Möglichkeit, die Produktdetailseite auf dem Portal individuell selbst gestalten zu können. Somit bleibt auch die Kundenbeziehung komplett beim Händler. Übrigens: Im Gegensatz zum Wettbewerb haben Händler bei Rakuten vollen Zugriff auf Kundendaten und können diese für Optimierungen ihres Sortiments, für eigene Marketing Aktionen (etwa über das kostenlose Newsletter-Tool Rakuten Mail) und vieles mehr verwenden.

    Aktuell sind bei Rakuten knapp 6.000 Shops online. Über 1.000 werden gerade eingerichtet und gehen in Kürze online. Insgesamt sind mittlerweile mehr als 11 Millionen Produkte online, unter denen jeder Kunde sicherlich das gewünschte Produkt findet. Als zusätzlichen Anreiz zum Erst- und dem wiederholten Kauf erhält jeder Kunde für jeden Einkauf Rakuten Superpunkte, die schon beim nächsten Einkauf im Rakuten Fachhändlernetzwerk eingelöst werden können. Dieses effektive Marketingtool verwenden auch andere Unternehmen der Rakuten Gruppe und ihr Erfolg gibt uns Recht: In Japan beispielsweise liegt die Einlösequote für Rakuten Superpunkte im hohen zweistelligen Bereich.

    Natürlich sind wir auch weiterhin am Dialog mit (unseren) Händlern und Kunden interessiert. Wir rufen bewusst dazu auf, da wir auf das Feedback der Händler angewiesen sind, um uns auf partnerschaftlicher Basis weiterzuentwickeln und den Bedürfnissen unserer Kunden noch besser gerecht zu werden.

    Mit freundlichen Grüßen aus Bamberg,
    Ihr Team von Rakuten Deutschland

  1. 8. Oktober 2012

    […] interessant wie die strategischen Veränderungen bei Rakuten.de, ist die aktuelle Entwicklung bei MyHammer.de einzuschätzen. MyHammer stellt seine Auktionen ein, […]