Eindrücke vom Startupweekend Hamburg 2011

Seit dem ersten Hamburger Startupweekend 2007 bin ich ein großer Fan dieses Eventkonzeptes. Wir haben auf Kassenzone bereits diverse Artikel zu dem Thema verfasst, die es teilweise auch prominent auf techcrunch.com geschafft haben. Unser Startup Edelbild.de war 2007 zwar kein Dot Com Star, allerdings hat es super viel Spass gemacht daran mitzumachen und viele Leute kennenzulernen. Dank dem Einsatz vieler freiwilliger Helfer hat an diesem Wochenende nach zwei Jahren Pause wieder ein Startupweekend in Hamburg stattgefunden, allerdings hat sich das Konzept deutlich weiterentwickelt. Ich war am Samstag als Mentor eingeladen und konnte mein (hoffentlich) qualifiziertes Feedback zur ein oder anderen Idee loswerden. Außerdem habe ich ein paar B2B Leistungen an http://sgamblr.com/ gespendet. Das war eine der dort bearbeiteten Ideen. Ein paar Highlights aus meiner Sicht:

  • Teilweise internationale Teilnehmer
  • Gefühlt 50% der über 100 Teilnehmer haben selber mit einer Idee gepitcht (2007 waren es mE noch unter 10%)
  • Die Stimmung war großartig – BCHH like
  • Alle die ich getroffen haben, waren sehr ernsthaft bei der Sache

Es wäre schön, wenn das Konzept häufiger stattfindet und es so engagierte Organisatoren wie Yasha & Co. gibt. Einmal im Jahr ist fast schon zu wenig.

Startupweekend Präsentationsraum