Kassenzone goes international

Als aufstrebender Blog müssen wir unsere Inhalte natürlich irgendwann auch auf Englisch anbieten. Aber anstatt zu warten, um genug Einnahmen für einen Übersetzungspraktikanten zu sammeln bietet Google Reader nun die Raumschiff Enterprise Variante mit der automatischen Feedübersetzung an. Das ist natürlich klasse. San Francisco, New York, Tokio, Moskau – überall kann man jetzt bequem Kassenzone lesen und über tolle E-Commerce Konzepte diskutieren. Aber halt – erst einmal wird getestet:

Google Reader Übersetzung

Google Reader Übersetzung

Imgriff hat das Tool schon kritisch beäugt und genau wie Robert für so lala befunden. Der Google-Reader Blog (Haben die für jedes Produkt einen eigenen Blog?) findet das Tool natürlich klasse.

Test 1: Kassenzone Artikel ins Englische übersetzen: Ergebnis 5 von 10 Punkten

Orginal: Live Maps – Microsofts Google Maps-Clone – verbindet seit heute Photosynth direkt mit vorhandenen Karteninformationen. Über die Photosynth-Technologie werden alle ortsbezogenen Fotos auf Übereinstimmungen überprüft und in einem 3D-Raum so angeordnet, dass man sich in dieser 3D-Realfotowelt bewegen kann.

Übersetzung: Live Maps – Google Maps Microsoft’s clone – combines today Photosynth directly with existing card information. About the Photosynth technology, all photos on location matches and reviewed in a 3D space so that one is in this 3D photo-real world can move.

Test 2: Techcrunch Artikel ins Deutsche übersetzen: Ergebnis 2 von 10 Punkten

Orginal: Last June, Google introduced a new research and media measurement tool dubbed Ad Planner which we suspected uses the Google Toolbar to collect data. Today, the company is opening up Ad Planner for anyone with a Google account and adding a bunch of features.

Übersetzung: Letzte Juni, Google ein neues Forschungs-und Media Measurement Tool synchronisiert Ad-Planer, die wir im Verdacht nutzt die Google Toolbar, Daten zu erheben. Heute ist das Unternehmen Öffnung Ad-Planer für jedermann mit einem Google-Konto und eine Reihe von Funktionen.

Fazit:
Vom Deutschen ins Englische übersetzen klappt mE ganz passabel. Übersetzungen ins Deutsche klappen naturgemäß nicht so gut. Ich weiß nicht, ob man dadurch auch anderswo mehr gelesen wird, aber dazu werden andere Blogs in absehbarer Zeit bestimmt genaue Trafficreports abgeben. Ich finde es eine super Möglichkeit auch Blogs aus Asien zu lesen die bisher für mich überhaupt nicht erreichbar waren. Die Bedienung ist kinderleicht. Ich würde mich so über spanische, englische und sonstige Kommentare freuen. HerlichMontgomery „Scotty“ Scott wir kommen!

0 Gedanken zu „Kassenzone goes international

  1. Pingback: Neu: Google Reader mit Übersetzer - aber nicht auf dem Handy | Mobile Zeitgeist