A-Blogger für einen Tag

Wahnsinn! Ein guter Beitrag und man steigt in den Olymp der Blogosphäre auf. Zumindest für einen Tag, zumindest gefühlt. Nach der Verlinkung von Robert Basic hat sich in der Kassenzone doch Einiges getan. Wie dort in den Kommentaren schon angekündigt, wollte ich den Effekt (soweit er eingetreten ist) auch für alle anderen sichtbar machen. Der Beweis dafür, dass Robert in Blogdimensionen auch sponen kann. Gibt es schon ein Verb für Robert, was die Bedeutung „geSpOnt“ einnimmt? Ernsthafte A-Blogger werden natürlich über den Traffic lachen, aber wir als Nischen-/Themenblog freuen uns natürlich sehr. Insbesondere das hohe Kommentaraufkommen ist sensationell, weil wir gerade das erreichen möchten – gute Diskussionen in der Nische!

Was ist also passiert seit Sonntag?

Wir haben in den letzten Wochen aus verschienden Gründen nichts posten können. Das soll sich aber in Zukunft ändern, so dass mindestens jede Woche ein Beitrag hier zu sehen ist. Das Blog befindet sich noch im Aufbau, aber die ersten Stats aus April zeigen, dass ca. 20-30 Besucher täglich den Weg hierher finden. Leider lässt sich über das wordpress.com Backend die Zahl der Feedreader Abbonennten nicht tracken, aber bis vorgestern war die verschwindend gering. Deshalb ist der Effekt von Robert als netto = brutto zu werten. Er hat uns am Sonntag Abend verlinkt, und innerhalb der nächsten 2 Tage hatten wir ca. 1000 Visists und bereits 16 Trackbacks/Kommentare. Die folgenden Grafik beschreibt den Robert-Effekt schon sehr eindrucksvoll. Das ist insofern beachtlich, weil Commerce ein Nischenthema ist und die meisten Leser bei Robert eher die Mainstream Internetthemen konsumieren, oder das was Robert dafür erklärt.

Social Commerce Eintrag Zugriffszahlen

Social Commerce Eintrag Zugriffszahlen

Was mich besonders erstaunt hat, ist die Tatsache, dass wir mit den paar hundert Visits schon in den Top-Beiträgen auf WordPress.com waren, zumindest im deutschsprachigen Bereich. Ich weiß nicht wieviele Blogger aus Deutschland dieses System nutzen, aber ein paar tausend werden es wohl sein. Dafür finde ich es beachtlich in die Top-Beiträge zu kommen. Es ist aber wahrscheinlich, dass WordPress das syndizierte Lesen (per RSS) nicht in der Statistik berücksichtigt. Egal – gut für unser Ego! Beim nächsten Mal schlagen wir auch den Opernsänger Spot, der als Beitrag bei Robert 10x mehr Zugriffe und Kommentare hatte. Soviel zu Mainstream 🙂

Wordpress Top-Artikel 07.07.2008

Wordpress Top-Artikel 07.07.2008

Die letzte Abbildung zeigt noch einmal die Anzahl Zugriffe der verschiedenen Referrer, wobei die Referrer-Seiten mit hoher Wahrscheinlichkeit den ersten Link von Robert hatten. Sogar auf Rivva haben wir es geschafft. Yeaahhhh! Es ist schon ein lustiges Gefühl auf den Medien verlinkt zu werden, die man sonst selber als Newsquelle hat. Einmal Onlinesplitter bei der Internetworld zu sein bringt also 30 Besuche/r. Ganz bemerkenswert finde ich die drei Besuche über einen 1,5 Jahre alten Beitrag von Jochen Krisch über das Thema Social Commerce. Dort hatte ich per Track Backaus dem Ursprungsartikel verlinkt. Das zeigt die Präsenz von Jochen bei diesem Thema.

Refferer 07.07.2008

Refferer 07.07.2008

Es gibt noch ein paar weitere Effekte durch so einen Beitrag. Ein paar Kontaktanfragen über Xing, ein paar nette Mails und sicherlich noch ein paar gute Kontakte die durch die Diskussionen entstehen. Ich freue mich auch schon auf das Ergebnis der Blog Parade, die Thomas gerade eingerichtet hat.

Danke an alle die uns einen Track Back gegeben haben. Ich glaube nur so kann man sinnvoll wachsen und die richtigen Leute für unsere Nische erreichen. Wir sind gespannt was hier noch so passiert. Wenn wir es schaffen das Kommentaraufkommen so hoch zu halten wie bisher, dann wäre es traumhaft. Visits und RSS Abonnenten sind eh nur fürs Ego.

P.S.: – Weil wir gerade bei der Sache sind.

Liebe Autoindustrie,

Sie sind jetzt auf einem der am 07.07.08 meistgelesenen deutschen Blogs gelandet. (siehe Beitrag oben) Die Autoren sind total nett und bestimmt super Multiplikatoren in dieser nerdigen Web 2.0 Szene. Wir würden gerne auch einmal über eine tolles Auto berichten in diesem Blog. Ich könnte mir kaum etwas Schöneres vorstellen, als einen ausführlichen Testbericht über einen Mercedes oder eine ähnlich hochwertige Automarke zu schreiben. Als Testzeitraum würden mir 2-4 Wochen gut passen. Bitte nehmen Sie doch unverbindlich Kontakt mit uns auf. Florian mag übrigens gerne Handys :-).

Ihre A-Blogger für einen Tag

0 Gedanken zu „A-Blogger für einen Tag

  1. Herzlichen Glückwunsch! Schöner Artikel und schöne Nachbetrachtung. Robert hat das allerdings auch gewohnt geschickt gemacht. Man sieht hervorragend den Multiplikator-Effekt, den basicthinking hat, auch und gerade bei einem „Nischenthema“ wie dem unsrigen. BTW: Der anderthalb Jahre alte Beitrag ist quasi der indirekte Wikipedia-Traffic zum Thema Social Commerce.

  2. Hi, das ist wirklich eine gute Nachbatrachtung…ich würde aber gerne hinzufügen, dass ich nicht Robert darum gebeten habe, den Artikel zu verlinken oder so. Ich habe den Artikel ganz spontan nach dem ersten Sehen des Spots geschrieben und dabei auf einen Artikel verwiesen, den Robert geschrieben hatte, als Paul Pott bei „Bratain Got Talent“ auftragt. Den Trackback hat Robert dann wohl aufgegriffen…

    Nebenbei habe ich die meisten Zugriffe durch Google-Suchen gehabt – und zwar unverhältnismäßig mal mehr als über Roberts Seite. Die Zahlen suche ich noch raus.

    Und dann gab es auch schon in der Vergangenheit Artikel, die mich zumindest in A-Blogger-Nähe brachten – auch wenn man das meinen Besuchzahlen jetzt nicht mehr ansieht. Mein Blog lag aber auch über ein halbes Jahr vollkommen brach und wurde komplett umgezogen – inklusive Änderung der Permalinkstruktur. Aber Ende letztens Jahres war ich zumidenst „stabiler B-Blogger“.

    Naja, soviel zum Schwanzvergleich *ggg*.

    Liebe Grüße

    die Eli

  3. @Jochen: Guter Hinweis mit Wikipedia. Ich habe mich dort auch mal verlinkt. Ich hoffe, dass ist im Sinne der Community.

    @Eli: Das mit den Google Suchen ist beeindruckend. Das Thema ist ja doch sehr pupolär. Interessant, dass du als B-Bloggerin so schnell in die Suchergebnisse rutschst.

  4. Pingback: Vertrauen im E-Commerce und eKomi « Kassenzone - Commerce, Mobile, Technologie

  5. Pingback: Feedreader Statistik bei Wordpress.com « Kassenzone - Commerce, Mobile, Technologie