Über den Tellerrand: Amazon Brands in Mexico & Fast Delivery in Moskau

Commerce Talks ist der englischsprachige kleine Bruder vom Kassenzone Podcast und 2021 versuche ich dafür verschiedenen Gäste außerhalb von Europa zu gewinnen, um mein/unser Verständnis vom E-Commerce zu verbessern. Warum ist Amazon in Holland (noch) nicht erfolgreich? Wie ticken schwedische Marken und Händler bei ihrer Europaexpansion? Warum funktioniert Click und Collect in Belgien so gut? Mit der Spryker Finanzierungsrunde Ende 2020, ergibt sich nun auch die Möglichkeit deutlich globalere Perspektiven einzuholen, wie z.B. in den letzten beiden Folgen mit dem E-Commerce Chef von Magnit (das russische REWE) und der Co-Gründerin des mit 160m USD finanzierten Thrasio Klons in Mexico. In vielen der Gespräche gibt es Momente, die mich sehr an die “wilden” E-Commerce Zeiten in Deutschland vor 10 Jahren erinnert habe in denen noch alles möglich schien und das Geld nur so auf der Straße lag. Wer also mal raus möchte aus der Deutschen Amazon Blase, findet bei Commerce Talks sicherlich ein paar Anregungen.

Inhalte der Magnit Folge:

  • Wie groß ist das “Fast Delivery” Netzwerk in Russland bereits?
  • Was erwarten die Kunden?
  • Welche Anbieter treiben die Veränderung?
  • Was hat das alles mit dem Ozon Börsengang zu tun?
  • Warum funktioniert das bereits in “kleinen” Städten in Russland mit nur 500k Einwohner?

Inhalte der Merama Folge:

  • Warum Merama mehr ist als Thrasio?
  • Was hat der Markteinstieg von Amazon 2015 in Mexico verändert?
  • Warum Mexico das größte (relative) Wachstum im E-Commerce global hat?
  • Wie sich Mercado Libre und Amazon unterscheiden?

Neue Beiträge abonnieren