Wie stehen heute die börsengelisteten E-Commerce „Stars“?

Alexander Graf

Alexander Graf, 35, E-Commerce Unternehmer & Autor, Gelernt und erste M&A-Tätigkeit bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Shop Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Carlo sagt:

    Hi Alex,

    ich denke aktuell sind nur die großen player gut für eine Geldanlage(google, amazon & co). bei allen anderen sollte man warten, bis sich bewiesen hat, dass es funktioniert. speziell im ecommerce sehe ich großen bedarf sich zu beweisen.

    noch ein tipp für deine charts. auf comdirect kannst du zb den nasdaq abbilden lassen und im gleichen chart auch zb groupon. dann lässt sich ein bessere verhältnis zum gesamten markt erkennen.

    für amazon zb.
    http://bit.ly/1mTs9Sx

    ich nutze das ganz gerne.

  2. Das ist ja eben das erstaunliche. Nur! die großen sind für eine Anlage geeignet. Eben die, die bereits ein Monopol erreicht haben bzw. die in einer Oligopolsituation agieren. Dein Link funktioniert nicht. Ich hätte auch gerne Comdirect Charts genommen, aber ich konnte die nicht einbinden. Geht das?

  3. Gerald sagt:

    Hi Alex, guter Beitrag – aber ein fernerer Blick ins Ausland auf JD.com, Naspers, Mercado Libre (schwankend, aber inzwischen stabilisiert) etc. zeigt eher ein positives Bild. Gut, die letzten beiden sind schon lange notiert. Und bei allen Werten gibt es auch andere/besondere Treiber für die jüngere Entwicklung. M.E. ist das allgemeine Bild aber grundsätzlich uneinheitlich und kein besonders guter Indikator für künftige IPOs.