Anzeigen schalten

Du möchtest auf Kassenzone.de werben? Du möchtest tausende E-Commerce Entscheidern erreichen? Am besten irgendwo in der Sidebar per Banner oder in einem Advertorial in dem man dein Produkt beschreibt? Das geht leider nicht. Klassische Werbeformate funktionieren meistens nicht, weil sie die Leser, Hörer und Zuschauer nerven. Die Leser von Kassenzone sind hochwertigen Content gewöhnt und deshalb gibt es auch nur sehr sehr wenige hochwertige Werbeformate hier. Wenn du nur einen Banner platzieren willst, brauchst du also nicht weiterzulesen. Wenn du trotzdem noch Interesse hast, dann schreibe mir einfach eine Mail an alexander.graf@etribes.de und schau dir vorher die Infos zur Reichweite, Werbeformate und Kosten an. Alternativ kannst du die Einbuchung in Kassenzone und andere Blog über PODSTARS.DE wahrnehmen.

  1. Kanäle & Reichweite
  2. Zielgruppe
  3. Formate
  4. Kosten

Kanäle und Reichweite

Kassenzone.de hat 2008 mit dem Blog angefangen, aber mittlerweile sind diverse Kanäle dazugekommen. Stand März 2016 werden die Kassenzone Kanäle ca. 600h  pro Tag konsumiert. Die wichtigsten sind:

Blog

Start 2008 mit mittlerweile 30.000 Besuchern im Monat. Ca. 3.500 Abonnenten per Mail und 5.000 RSS Feed Abonnenten. Wir haben eine sehr treue Leserschaft, viele Geschäftsführer & Vorstände aus den Bereichen Handel, Hersteller, Banken, 80% männliche (laut Google Analytics) zwischen 25 und 50 Jahren. Die Inhalte drehen sich um E-Commerce Strategie, Technologie und Geschäftsmodelle. 0% News, Bullshit und PR. Keine klassische Werbung (Banner, Advertorials…)


Podcast

Seit 2014 nehme ich Interviews mit Gründern und Geschäftsführern im E-Commerce Umfeld auf, die auch als Podcast über Soundcloud, iTunes und Co. verbreitet werden. Podcasts sind das am stärksten wachsende Digitalmedium in Deutschland. Sie werden meist analog zu Radio beim Sport oder auf dem Weg zur Arbeit konsumiert.

Mit  750 Abonnenten (50-100/Monat Wachstum), 300-1000 Abrufen pro Tag und Hörern pro Folge: 2.000 – 5.000, gehört der Kassenzone.de Podcasts zu den populärsten Fachpodcasts in Deutschland. Bei itunes wurde der Podcast über 70 mal mit 5* ausgezeichnet und er gehört zu den Top Marketing Podcasts in Deutschland. Mehr Infos zum Podcast gibt es unter: https://soundcloud.com/kassenzone


Youtube

Der Youtube Kanal ist noch vor dem Podcast Kanal entstanden und verzeichnet heute ca. 1250 Abonnenten. Ende 2017 dürften es ca. 1.500 bis 2.000 Abonnenten sein, die sich die Interview von Kassenzone.de dort anschauen. Pro Monat werden darüber 50.000 bis 100.000 Minuten Content konsumiert, was zu 300 – 40.000 Abrufen pro Folge führt. Der Kanal ist hier zu finden.


Facebook

Seit ca. 5 Jahren kann man Kassenzone.de auch auf Facebook folgen. Ca. 10.500 „Fans“ tun das bereits, wobei dank der Facebook Regeln nie wirklich klar ist was die eigentlich von Kassenzone.de sehen. Pro Folge generieren wir dort ca. 100-1.000 Views und 2.000-3.000 Fans, wobei wir bisher keine Werbespendings einsetzen, um die Reichweite zu vergrößern. Unter dem folgenden Link erreicht ihr direkt den Videokanal bei Facebook.


Twitter

Es gibt zwar einen echten Kassenzone Kanal bei Twitter, aber der leitet weiter auf meine persönlichen @supergraf Account. Dieser hat mittlerweile ca. 4.400 Follower und ist mit bisher 5.000 Tweets recht aktiv. Auch hier werden alle Beiträge und noch vieles mehr geteilt. Ganz abgesehen davon ist Twitter für mich der wichtigste Kanal, um über neue Dinge zu erfahren, spannende Quellen zu finden und den Branchenklatsch zu konsumieren. Zum Profil geht es hier.

 

Zielgruppe – wer liest das hier eigentlich?

  1. Kanäle & Reichweite
  2. Zielgruppe
  3. Formate
  4. Kosten

Menschen die sich für E-Commerce interessieren und dabei auch an den strategischen Fragestellungen interessiert sind. Die Inhalte von Kassenzone eignen sich nicht für das schnelle Lesen zwischendurch, insofern sind die Leser hier schon sehr stark mit den E-Commerce Themen vertraut. Es sind viele Geschäftsführer und leitende Angestellte dabei. Ich versuche es oft so zu beschreiben wie die Besucher großer E-Commerce Veranstaltungen, z.B. der K5 Konferenz. Die meisten Gäste dort kennen Kassenzone und oft lesen sie es auch. Auch sonst gibt es viele Anhaltpunkte für eine engagierter Zielgruppe. Die Erfahrung mit den Interview Gästen zeigt, dass die Anzahl & Qualität der Reaktionen auf einen Kassenzone.de Podcast deutlich über dem liegt, was man sonst für prominent platzierte Artikel bei handelsblatt.de, zeit.de & Co. erhält. Ein Werbetreibender im bekannten Tim Ferriss Podcast spricht vom Tim Ferriss Effekt und präsentiert auch entsprechende Vergleichszahlen.

Unser Vermarktungspartner podstars.de hat mit ca. 60 Kassenzone Hörern eine Umfrage gemacht, und dabei ist die folgende spannende Auswertung herausgekommen. Die komplette Umfrage gibt es hier.

 

 

Formate – wie sieht die Einbindung hier aus?

  1. Kanäle & Reichweite
  2. Zielgruppe
  3. Formate
  4. Kosten

Die zurzeit einzige Einbindungsmöglichkeit sieht vor, dass der Werbepartner eine kurze Übersicht zu seinem Produkt zur Verfügung stellt und ich dann vor den Interviews ca. 1min darüber spreche. Was ist das für ein Produkt, warum ist es so gut, wer sollte das kaufen…. Die Einbindung in die Interviews erfolgt dann am Anfang, in der Mitte oder am Ende, je nach Vorliebe und Zahlungsbereitschaft des Werbepartners. Der Werbepartner erscheint dann auf allen oben gezeigten Kanälen (außer Twitter) als Bild, Text und Ton. Die Beispiele dazu folgen gleich. Diese Werbeformat garantiert tausende „Zuhörer“ und Leser. Zudem ist der Werbepartner in allen Kanälen mit echten Backlinks (Ziel frei wählbar) vertreten. Wie sieht das aus?

Beispiel Personello.com => 5.000 erreichte Kontakte

Einbindung im Youtube Video (Minute 1)

Einbindung in „Shownotes“ bei Youtube:

 

Einbindung im Podcast (Minute 1):

Einbindung in „Shownotes“

Einbindung in Blogbeitrag auf Kassenzone.de

Zusätzliche Einbindung in Facebook Video und optional in Facebook Post.

Beispiel PAYBACK => 50.000 erreichte Kontakte

PAYBACK sponsert seit Anfang 2017 alle Podcast Transkriptionen und erscheint so prominent in über 30 Kassenzone Beiträgen. Zudem haben wir mit dem PAYBACK GF einen eigenen Podcast aufgenommen, der bereits 4.000x gehört wurde.

Kosten

  1. Kanäle & Reichweite
  2. Zielgruppe
  3. Formate
  4. Kosten

Platzierungen:

  • Am Anfang des Interviews (Minute 1): ab 1.200€ pro Folge
  • In der Mitte des Interviews (ca. nach 20-30min): ab 1.200€ pro Folge
  • Am Ende des Interviews (ca. ab min 45): ab 750€ pro Folge
  • Verlinkung in den Shownotes (Youtube, Soundcloud, Facebook) und im Blogbeitrag: bei allen Formaten inklusive

Pakete:

Wir empfehlen die Buchung von mind. drei Folgen inkl. einer separaten Landingpage beim Werbekunden inkl. Gutscheincode. zum Beispiel: Werbekunde.com/kassenzone. Über 50% des Werbeeffektes ist Branding und sollte mit anderen Maßnahmen, zum Beispiel Messeeinladungen verbunden werden.

  • Eine Folge (eine Einblendung): 2.500€ zzgl. 750€ bei Einblendungen am Ende des Interviews
  • Drei Folgen bzw. mind. drei Einblendungen: 1.500€ pro Einblendung zzgl. 750€ bei Einblendungen am Ende des Interviews
  • ab fünf Folgen: 1.200€ pro Einblendung zzgl. 750€ bei Einblendungen am Ende des Interviews
  • Sponsoring Transkription, Aufnahme eigener Podcast (analog zu PAYBACK): Verhandlungssache