11 Jahre Kassenzone

Am 23. März war es wieder soweit; Kassenzone.de ist ein Jahr älter geworden und die ganze Redaktion (also ich) lag sich in den Armen und hat in Erinnerungen geschwelgt wie schön das doch ist und was sich doch nicht alles verändert hat in dieser Zeit. Vom Web 2.0 Projekt, um mit Jochen Krisch und Robert Basic mitreden zu können in 2008 zum „Contenthub“, um all die neuen Kanäle zu bespielen und vor allem um die Podcast Transkriptionen hochladen zu können. An dieser Stelle: Vielen Dank an die treuen Leser und die wirklich sensationellen Kontakte die ich mit diesem Format knüpfen konnte. Ohne kassenzone.de wäre das alles nur halb so spannend und ich freue mich über jede neue Anfrage. Und seid euch sicher: Ich lese wirklich alles! Ich kann gar nicht sagen, wie viele Leute hier mitlesen. Dank der neuen Datenschutzbestimmungen kann Google hier nicht mehr alles tracken, aber das Feedback auf den Newsletter, den Podcast und die diversen anderen Formate ist schon sehr cool. Irgendwas um die 20.000 bis 50.000 Menschen setzten sich damit wohl jeden Monat auseinander. Knapp 10.000 Menschen haben sogar schon das E-Commerce Buch gekauft. Crazy! Der wohl größte Effekt kommt aber mittlerweile aus dem Podcast, der deutlich über 10.000 Stunden Konsum pro Monat erzeugt, wobei der Youtube Kanal, Facebook & Co. dabei noch nicht mal eingerechnet sind. Das klingt alles total wild und aufwändig, aber mehr als fünf Stunden pro Woche verbringe ich nicht mit den einzelnen Kanälen (Schreiben, Podcasts aufnehmen, Analysen…) und es erzeugt auch keinen Stress. Seitdem ich die Kommentarfunktion umgeschaltet habe und alles vorher lese was hier live gehen soll, gibt es auch keinen zeitlichen Druck. In diesem Sinne müsste ich meinem größten Troll ganz dankbar sein, der diese Änderungen aufgrund seiner Haßmails an mich erst angestoßen hat. Zum Geburtstag vor fünf Jahren habe ich auch mal genauer über die Beweggründe von Kassenzone geschrieben, und diese sind auch nach wie vor gültig. Ich würde mir tatsächlich mehr Zeit wünschen, um die vielen Börsenberichte der mittlerweile gehandelten „E-Commerce“ Unternehmen für euch aufbereiten zu können. Das bietet Stoff für lange Analysen jeden Tag, aber da kann ich nur auf https://stratechery.com/ verweisen, die das besser machen, als ich es jemals könnte.

Wer mehr zu mir erfahren möchte, dem kann ich die folgenden Podcasts (mit mir) ans Herz legen. Ansonsten könnt ihr mich jede Woche auch beim Kassenzone.de Podcast hören und einmal im Monat im Crossover mit Joel. Eine englische Version gibt es mit der WimLex Show auch.

Und hier noch eine Auswahl der Kassenzone FAQ:

  • Wie viel Aufwand hast du mit Kassenzone? Fünf Stunden pro Woche
  • Aber das ist doch voll viel Content für so wenig Zeit? Naja, ich muss mich mit niemanden abstimmen, schreibe über Dinge über die ich ohnehin nachdenke und spare an der Kommasetzung. Den Content brauche ich ohnehin und wenn ich es aufschreibe verstehe ich es selber besser.
  • Verdienst du damit Geld? Nein, die Einnahmen (z.B. Podcast Sponsoring) verbrauche ich für Transkriptionen, Videos usw. Einnahmen aus Vorträgen spende ich an Kinderprojekte.
  • Was kostet es einen (Casino u.ä.) Gastartikel zu veröffentlichen inkl. Link? 100.000 Euro
  • Was kostet es, wenn der Gastartikel mit einzigartigem Content kommt inkl. Link? 100.000 Euro
  • Wie kommt man in den Podcast? Schreib mich einfach an und am besten bist du Gründer/CEO eines Händlers/Herstellers/Marke usw.
  • Wie viele Leute lesen hier mit? Keine Ahnung
  • Wie groß ist das Team bei Kassenzone? Ich mache den Content und Florian Hermsdorf schaut hin und wieder mal nach, dass die Seite noch läuft.
  • Generiert das Leads für Spryker & Etribes usw.? Ja klar, aber das nie das Ziel und bis zum ersten Lead hat es wahrscheinlich fünf Jahre gedauert.
  • Wie sieht dein Redaktionsplan aus? Den habe ich nicht. Ich weiß nicht was nach diesem Beitrag kommt. Irgendwas ergibt sich immer.
  • Würdest du heute noch jemanden empfehlen mit dem Bloggen anzufangen? Wenn man das Durchhaltevermögen hat auf jeden Fall. Das Format der Stunde ist aber wahrscheinlich Podcasting.
  • Wie geht es weiter mit Kassenzone? Keine Ahnung, ich weiß ja noch nicht mal was der nächste Artikel ist. Wahrscheinlich was zu Wayfair vs. Westwing.

DANKE

Neue Beiträge abonnieren

1 Antwort

  1. Avatar Marco sagt:

    Herzlichen Glückwunsch! Kassenzone ist für uns bei LocaFox immer eine interessante Lektüre (und Podcast) und wir hoffen auf mindestens 11 weitere Jahre!