Gewinner & Verlierer 2017

Erstaunte KatzeAn Scott Galloway scheiden sich oft die Geister, aber er ist sich nie zu schade seine Thesen zur Marktentwicklung zu veröffentlichen. Im letzten Jahr hat ihm das im Rahmen seines DLD Vortrages zurecht etwas Schelte eingebracht (siehe Meedia.de), aber zwischen den Zeilen stecken oft spannende Hinweise. In diesem Jahr durfte er wieder beim DLD auftreten und hat sich dort mit seinem Standardvortrag „Winners a Loosers“ den gängigen Plattformen gewidmet und erklärt, warum Amazon aus seiner Sicht noch viel stärker wird in 2017. Ganz nebenbei erklärt er auch, warum Snapchat verlieren wird und wework mit Phantasiepreisen bewertet ist (400.000$ pro Nutzer). 

Außerdem plädiert er an an das Verantwortungsgefühl der führenden Plattformen. Wenn McDonalds so argumentieren würde wie Google & Facebook, dann könnten sie ohne weiteres verdorbenes Fleisch verkaufen und sagen „Hey, we are just the platform provider“. Alles etwas überzeichnet und sicherlich bewusst extrem dargestellt, aber wer die Vortragsweise von Scott die vollen 20min ertragen kann, könnte auch ein paar spannende Denkanstöße für 2017 mitnehmen. Ich stimme bei weitem nicht mit allem überein was er sagt, weil in seiner Art vorzutragen auch sehr wenig hergeleitet wird bzw. sehr stark vereinfacht wird. Mir gefällt besonders die Pokeranalogie zu Amazon. Er sagt, dass Amazon mit allen Retailern an einem Tisch sitzt und Poker spielt, aber Amazon hat mittlerweile 10x mehr Chips als alle andere Spieler und kann damit sehr aggressiv bluffen. #like

Alexander Graf, 35, E-Commerce Unternehmer & Autor, Gelernt und erste M&A-Tätigkeit bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Shop Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

Neue Beiträge abonnieren