Wenn auch der beste Online Shop nicht ausreicht. Interview mit Donkey Products

donkeyDonkey Products war schon zweimal bei Kassenzone zu Gast. Im September 2013 gab es das erste Interview zum gerade gestarteten Onlineshop („Donkey, Jeder will es„) und im letzten Jahr hat der Gründer Florian Berger die DCD Bühne gerockt mit dem Vortrag „Marken schaffen – ein Erfahrungsbericht„. Ich begleite Florian Berger von Donkey Products persönlich schon sehr lange und ich war 2013 Feuer und Flamme für das Shopprojekt. Er & sein Team gehören aus meiner Sicht zu den besten Produktentwicklern in Deutschland und wir haben immer sehr offen über die Pros & Cons des E-Commerce für Donkey gesprochen.

Mit den Awardsammlern von netshops.de hat Donkey vor drei Jahren einen viel gelobten und mit Preisen überhäuften Onlineshop auf die Beine gestellt. Zusammen mit den sensationellen Produkten von Donkey hätte der E-Commerce Erfolg also ein Selbstläufer werden müssen. Warum das aber nicht so war, und was Florian heute anders machen würde, erklärt er im Interview. Sehr spannend und offen argumentiert! Eine großartige Idee für einen sinnvollen Einsatz des Amazon Dash Buttons hatten wir auch während des Interviews. Dazu freue ich mich über Feedback in den Kommentaren.

Dieser Podcast wird unterstützt von personello.com. Dort könnt ihr individualisierte Produkte für euer Unternehmen kaufen. Z.B. Keksstempel!

Unsere nächster Digital Commerce Day (DCD) mit dem Motto „Was ist die Alternative?“, findet am 23. März 2017 in Hamburg statt. Die Tickets dort sind auf 450 Stück begrenzt und es wird eine noch strengere Auswahl geben als in diesem Jahr. Zielgruppe sind Menschen, die sich nicht mehr mit der Diskussion über verschiedenen Vertriebskanäle aufhalten (müssen). Den hier interviewten Florian Berger wollen wir natürlich auch zur Teilnahme bewegen inkl. eines „Wie schaffe ich Marken“ Workshop am Tag 2 des DCD.

Neue Beiträge abonnieren

Alexander Graf, 37, E-Commerce Unternehmer & Analyst, Gelernt bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Commerce Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

4 Antworten

  1. Philipp sagt:

    Sehr coole Idee mit dem Dashbutton! Wir denken ungelogen auch seit ein paar Wochen schon über eine ähnliche Idee nach: Der getDigital Happiness Button, der einen auf Knopfdruck mit einer kleinen nerdigen Überraschung glücklich macht. Physische Buttons werden wohl leider zu teuer für uns bzw. unsere Stückzahlen zu klein, aber da haben wir auch schon so ein paar Ideen zu. Ich sag Bescheid, falls wir es tatsächlich umsetzen sollten 🙂

  2. Dirk sagt:

    Sehr interessant. Für mich stellt sich die Schwierigkeit dar, aus einem solch heterogenen Produktsortiment wie „Geschenke“ einen wahrnenhmbaren Markenkern oder eine Markenidentität herauszufiltern oder zu erschaffen. Anders formuliert: Wie erkennt ein Kunde, dass Produkt x von Donkey stammt? Und wofür steht Donkey eigentlich? Das scheint mir das eigentliche Problem, und nicht die fehlende Reichweite des Onlineshops. Der im Interview gezeigte Spielwürfel ist darüber hinaus vielleicht genau der richtige Ansatz, die Frage „wofür steht Donkey“ zu beantworten.

  3. Renier sagt:

    Ein bescheuertes Interview. Hier hört sich der Interviewer lieber selbst sprechen. Florians Antworten sind eigentlich nicht gefragt. Der Interviewer stellt seine Fragen mehr als Statements und läßt diese auch so stehen. Florian macht völlig genervt nach 10 Minuten zu. Langweilige Nummer!!

    • Vergessen Sie nicht diese Bewertung auch im Youtube Video zu posten, damit es die anderen Zuschauer auch lesen können. Die meisten Ansichten des Videos erfolgen direkt über Youtube. Inhaltlich wertvolle Statements sind dort sehr gefragt!!