7 Jahre Kassenzone

cocktail dogHeute feiert Kassenzone.de den 7. Geburtstag. Das ist für mich ein schöner Anlass zurückzuschauen und mir zu überlegen, warum ich hier überhaupt schreibe. Im Beitrag zum 6. Geburtstag habe ich sehr ausführlich darüber sinniert und bin zu drei Argumenten gekommen, die sich im letzten Jahr nicht geändert haben. (1) Jeder Beitrag hilft mir meine Erfahrungen in E-Commerce Projekten zu verarbeiten, also zu lernen. (2) Ich lerne über das Blog extrem viele Leute kennen, die ich ohne diese “Marke” nicht wahrnehmen würde. (3) Kassenzone hilft mir dabei Konferenzformate im echten Leben aufzubauen, und so das Netzwerk noch weiter zu stärken. Das ist vertrieblich gesehen natürlich relevant.

Ein paar Sachen haben sich im letzten Jahr aber durchaus verändert. Zum einen sind mit dem Youtube Kanal (4.000 Abrufe pro Monat) und dem Podcast Kanal (2.000 Abrufe pro Monat) neue Formate auf Kassenzone entstanden, zum anderen sind die Besucherzahlen (30.000 pro Monat) und E-Mail Abonnenten (1.500) in ganz neue Dimensionen gewachsen. Das ist zumindest in der E-Commerce Branche recht beachtlich für ein Fachblog.

Diese “Dimensionen” führen hin und wieder zu der Annahme, dass ich neben Kassenzone.de doch kaum etwas anderes machen könne bzw. dass so viel Content durchaus einige Ghostwriter beschäftigen müsse. In den Investorengesprächen zu Spryker wird das sogar noch zugespitzt mit der Frage “Wirst du neben Spryker Kassenzone.de weiterbetreiben?”. Diese Wahrnehmung ehrt mich natürlich, aber in der Tat liegt der Aufwand für Kassenzone bei nicht mehr als 4-6h pro Woche und das reicht locker aus, um ein bis zwei längere Beiträge zu schreiben. Ich muss dafür nicht extra recherchieren. Die Inhalte ziehe ich aus meiner täglichen Arbeit. Trotzdem finde ich Konferenzankündigungen á la “Sein Blog Kassenzone.de gilt als meinungsbildende Plattform zum Strukturwandel im Handel.” sehr schön.

Viel besser laufen für Kassenzone.de könnte es gar nicht. Als Krönung des siebten Jahres kommt im April/Mai “Das E-Commerce Buch” heraus, in dem ich zusammen mit Holger Schneider viele Inhalte von Kassenzone sauber aufbereitet habe und sehr viele Inhalte aus seinem E-Commerce Studiengang ein spannendes wissenschaftliches Grundgerüst bieten. Ende April moderiere ich zudem einen ganzen Tag lang den Digital Commerce Day in Hamburg, und kann dort den Händlern und Herstellern auf der Bühne Kassenzone-artige Fragen stellen.

An Geburtstagen darf man sich ja für gewöhnlich etwas wünschen. Ich wünsche mir mehr Diskussion zu E-Commerce Themen, gerne mehr Widerrede zu meinen Beiträgen (Thesen), viel mehr Formate die Zeit haben mehr als nur “News” zu zeigen, mehr Lösungsansätze für bedrängte Händler und Hersteller. Nehmt euch die Zeit zum Bloggen – ihr seht ja wie viel Kram man in 4-6h pro Woche schreiben kann. Hier geht es zum allerersten Kassenzone.de Beitrag.

Danke für sieben tolle Jahre!

Alexander Graf, 37, E-Commerce Unternehmer & Analyst, Gelernt bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Commerce Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

Neue Beiträge abonnieren

10 Antworten

  1. Alex sagt:

    Da kann ich auch nur sagen Happy Birthday Kassenzone.

    Mach weiter so und bleib bei deiner Meinung und den Thesen die immer mehrere Blickwinkel und Betrachtungsweisen zulassen. Personen die hier als Berater Geld erwirtschaften lassen meist nur die eine Sichtweise zu – jene die Ihnen beim Kundenauftrag die meiste Zustimmung und zumindest mittelfristig das Lob und den Profit seines Kunden bringt (sinngemäß: „Sie müssen einfach nur nen Whitelabel Onlineshop Ihres Buch-Großhändlers einbinden und Sie werden es schaffen, aus 10000 Buchläden werden 10000 erfolgreiche Buchonlineshops….).

    Nein du hast da deine eigene klare Sicht die vielleicht manchen deiner Kunden ebenso verwundert und manchen auch verprellt…aber langfristig ist diese ehrliche, nicht schöngeredete Einstellung, die beste Grundbasis.

    Mach weiter so!

  2. Thomas Lang sagt:

    Herzlichen Glückwunsch Alexander zum Blog-Geburtstag und ebenso viele Glückwünsche zu den Inhalten, der Energie, dem Engagement und einfach überhaupt für eine der wichtigsten Stimmen im deutsch-sprachigen E-Commerce!

  3. Herzlichen Dank für die vielen wertvollen und inspirierenden Inhalte welche ich von Dir bisher erhalten durfte. Besonders Bemerkenswert ist für mich die fachliche und teils theoretische Auseinandersetzung mit den verschiedenen Facetten des e-Commerce Business. Ich freue mich auf die Zukunft und jeden einzelnen der Beiträge.

  4. Jan sagt:

    Alex, Glückwunsch! Und vielen Dank für die erfrischenden und bodenständigen Einsichten. J

  5. Alexander sagt:

    Da kann man nur gratulieren und hoffen, dass die 4-6h auch weiter so gut genutzt werden.

  6. Hallo Alex,
    Gratulation, vielen Dank & weiter so!!

  7. Nils Bluhm sagt:

    Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die vielen spannenden Themen, die du hier ansprichst.

  8. Happy birthday kassenzone! 😉
    Nachdem die Beiträge zur pflichtlektüre gehören, kann man eigentlich nur sagen: weiter so!

  9. Mirko Peters sagt:

    Wahnsinn das ist wirklich beachtlich. Ich wünsche euch alles gute für das 8 Jahr. Macht weiter so!

  1. 2. April 2015

    […] Commerce noch nie genutzt in der beinahe zehnjährigen Geschichte. Uns geht es damit ähnlich wie Kassenzone, das als reflektierendes Medium von den aktuellen Markt- und Branchenentwicklungen ebenfalls extrem […]