Brille: Online? 4Care Geschäftsführer Bernd Behrens im Interview

4Care-MarkenIm Oktober habe ich einen ausführlichen Beitrag zum Online Brillenmarkt verfasst und mit ein paar Vorurteilen aufgeräumt. Brillen werden online verkauft und Fielmann wird das irgendwann auch tun. Das ist nur eine Frage der Zeit, wie Günther Fielmann selber sagt. Im Grunde genommen bleiben zum Thema Brillen Online noch zwei sehr spannende Fragen übrig. A) Wird es auch online eine Art Amazon für Brillen geben, das den Markt dominiert und B) Wann werden auch die komplexeren Brillen online verkauft, die heute noch den Großteil des 5 Mrd. Euro Marktes (Deutschland) ausmachen? Zur ersten Frage nimmt Bernd Behrens im Kassenzone Interview Stellung, der als Geschäftsführer und Gesellschafter der 4Care GmbH einer der führenden Anbieter von Kontaktlinsen, Pflegemitteln und Brillen in Europa ist. 4Care ist u.a. Hersteller und Inhaber der Marken Lenscare, Lennox Eyewear & Acumed. Hat er Angst vor Amazon? Die zweite Frage beantwortet der Zentralverband der Augenoptiker dank einer kürzlich  vom Verband selbst forcierten & verlorenen Klage vor dem Kieler Landgericht selber.

Der Zentralverband der Augenoptiker (ZVA) hatte durch eine Klage vor dem Landgericht Kiel angestrebt, den Verkauf von Gleitsichtbrillen über den Onlineshop der 4Care GmbH zu unterbinden, sofern bei der Fertigung lediglich die Daten aus dem Brillenpass zugrunde gelegt werden. Das Landgericht Kiel wies die Klage ab. Eine Gesundheitsgefährdung durch Gleitsichtbrillen, die auf Grundlage der Daten aus dem Brillenpass hergestellt und über den Onlineshop verkauft werden, sei ebenso wenig festzustellen, wie eine minderwertige Qualität.

Spannende Hintergrundinfo: 4Care hat im Rahmen des ersten Onlinebooms vor ca. 15 Jahren schon die Entwicklungen durchlebt, die vielen neuen Einsteigern in den Onlinebrillenmarkt noch bevorstehen. Rasantes Wachstum, Venture Capital, internationale Expansion, Anpassung der Prognosen, MBO….. und nun sitzen sie in einer unscheinbaren Halle hinter dem Kassenzone.de Büro und schauen sich die Marktentwicklung sehr entspannt an.

Alexander Graf, 35, E-Commerce Unternehmer & Autor, Gelernt und erste M&A-Tätigkeit bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Shop Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

Neue Beiträge abonnieren

6 Antworten

  1. Hagen sagt:

    Ich denke, dem Online-Brillenmarkt stehen mit dem 3D-Druck von individuell angepassten und gestalteten Rahmen UND Gläsern (z.B. LUXeXcel) noch ganz andere Veränderungen ins Haus…
    http://regital.de/brillen-mit-optischen-glasern-aus-dem-3d-drucker/

  2. Ein wirklich interessantes Interview mit einem kompetenten Interviewpartner, der in dieser Branche einiges an Erfahrung hat. Das kommt gut rüber.
    Es bestätigt sich, Marktwachstum kann man nicht kaufen.
    Indem man seine Hausaufgaben in puncto Kosten ( speziell bei commodity products) sowie „wie-bringe-ich- ein-erklärungsbedürftiges-Produkt-online-gut-rüber“ macht lassen sich eigene Umsatzziele beeinflussen. Der E-Commerce Markt an sich für diese Produkte aber eben nur äusserst beschränkt ( allgemeine Akzeptanz etc.). Letztlich heisst das, der Kuchen des Marktwachstum wird via Konkurrenz nur anders aufgeteilt.

  3. Wenn ich es richtig sehe, ist lensbest.de der einzige Onlineshop von 4care, oder? Ein Quick-Check der Marketingkennzahlen (Alexa, Searchmetrics) gibt zumindest im Vergleich zu misterspex.de und brille24.de eher schlechtere Ergebnisse. Mich würde interessieren, ob und wie 4care sich hier noch verbessern will. Vielleicht ist das ja eine Frage für Dein angekündigtes nächstes Interview. Wäre doch schön, wenn wir in Kiel noch ein paar mehr so richtig große Onlineshops vorzuweisen hätten. Wir können dann ja auch die Onlinemarketing-Experten untereinander austauschen 😉

  4. Christian sagt:

    Klasse Interview, mit einem fundierten Blick auf den Markt, insbesondere im Bereich Kontaktlinsen habe ich viel gelernt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.