Eine der besten Online Companies in Hamburg

ist aus meiner Sicht Jimdo. Daher freue ich mich besonders, dass Matthias Höfer im aktuellen Interview mit Matthias Henze von Jimdo einen Blick hinter die Kulissen wirft. Schon erstaunlich wie weit man mit dem Thema „Webseiten für jedermann“ noch kommen kann und wahrscheinlich auch noch kommen wird. Auch wenn ich damit Jimdo ggf. etwas unterstelle ist es die konsequente Weiterentwicklung des alten Lycos Ansatzes. Auch im SaaS Shop Umfeld tummelt sich Jimdo mittlerweile mit seiner eigenen Shoplösung.

Diese Folge ist die mittlerweile sechste Auskopplung aus der Serie „CloseUp Hamburg“, die in Kooperation von der eCommerce Aktionslinie von Hamburg@work und kassenzone.de produziert wird. Hierbei besucht Matthias Höfer von T-Systems interessante Hamburger Persönlichkeiten aus dem Onlinehandel, der Startup-Szene und der Agenturwelt, um über die Zukunft der Digitalbranche und insbesondere des eCommerce zu reden.

Alexander Graf, 35, E-Commerce Unternehmer & Autor, Gelernt und erste M&A-Tätigkeit bei der Otto Group, danach über 10 Unternehmen gegründet, heute u.a. Gründer Geschäftsführer des führenden Shop Technologieanbieters Spryker Systems. Im Juni 2015 hat er das E-Commerce Buch veröffentlicht, das seitdem die E-Commerce Rankings anführt. Weitere Infos hier, oder direkt kontaktieren unter: alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

Neue Beiträge abonnieren

3 Antworten

  1. Benjamin sagt:

    was steht denn auf der Wand unter „design marketplace“ ? 🙂

  2. Ich finde Jimdo auch toll, vor allem freut mich, dass sie scheinbar in 2011 einen riesen Satz gemacht haben und den in 2010 nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von 278 TEUR aufgeholt haben. Gratuliere !!!

  3. Konrad Röntgen sagt:

    @Benjamin: lass mich mal auf „m-o-b-i-l-e“ tippen. So solide die Hamburger da arbeiten, bislang haben sie anscheinend noch nicht auf responsive umgestellt. (Ist bei WordPress aber auch nicht ohne externe Themes etc. möglich)