Abonnieren

Es gibt mittlerweile die folgenden Wege Kassenzone zu folgen:

A: Alle Beiträge per E-Mail erhalten.

Das E-Mail Abo wird direkt bei wordpress.com verwaltet. Wenn ein neuer Beitrag live geht, wird an die angegebene Mailadresse eine gekürzte Fassung des Beitrages geschickt. Die Frequenz der Meldung lässt sich (noch) nicht einstellen: WordPress plant, dass man in Kürze die Frequenz (jeder Beitrag, wöchentlich, monatlich) einstellen kann. Die Anmeldung erfolgt über das Formular recht in der Sidebar.

Mail

B: Alle Beträge per RSS erhalten.

Diese Methode ist wird klassischerweise für das Lesen von Blogs verwendet. Den RSS Feed http://www.kassenzone.de/feed/ kann man in jedes beliebige RSS Programm (z.B. Outlook oder feedly.com) einspielen. Dort sind dann alle Beiträge im Volltext, inkl. Links & Bilder abrufbar. Insbesondere für Vielleser lohnt sich diese Methode.

RSS

C: Beiträge per Podcast

Videointerviews und lange Beiträge gibt es bei Kassenzone auch als Podcast. Ich lese lange Beiträge selber vor. Sehr authentisch :-). Der Podcast ist entweder nativ über das Kassenzone.de Soundcloud Profil zu erreichen, oder direkt bei über itunes abonnierbar. Somit kann jeder Podcastclient genutzt werden.

itunes

D: Videos über Youtube

Meine Interviews lade ich bei Youtube hoch. Dort gibt es diverse Möglichkeit meinen Kanal zu abonnieren, wenn man „nur“ an den Videos interessiert ist. Der Kanal ist hier erreichbar: https://www.youtube.com/channel/UCWFaQtOgMnyk23ErfUtFbYw

youtube

E: Twitter

Über Twitter werden auch alle Beiträge von Kassenzone.de geteilt. Kassenzone.de hat zwar einen eigenen Account, aber der liegt brach. Daher empfiehlt es sich den Account von Alexander Graf zu folgen. Dieser ist hier erreichbar: https://twitter.com/supergraf

twitter