„Das E-Commerce Buch“ bzw. Kassenzone.de in Druckform

Das E-Commerce BuchNach Jahren harter Arbeit, endloser Tage im Lektorat und vieler schlafloser Nächte ist seit dieser Woche endlich „Das E-Commerce Buch“ im Handel verfügbar. Ok, das mit der harten Arbeit, dem Lektorat und dem Schlafmangel stimmt nicht, weil uns die DFV Mediengruppe alle anstengenden Arbeiten abgenommen hat, aber Holger Schneider (E-Commerce Prof. an der FH Wedel) und ich haben und durchaus Gedanken zu dem Buch gemacht.

Wir beide arbeiten nun seit vielen Jahren im E-Commerce und hatten zwischen 2006 und 2011 eine gemeinsame Phase bei der Otto Gruppe. Ich habe in den letzten sieben Jahren sehr viele spannende E-Commerce Inhalte bei Kassenzone.de zusammengetragen und Holger hat einen tausende Charts umfassenden Wissenspool für seinen Studiengang angesammelt. Als wir 2006/2007 gefragt wurden, was man den lesen müsste, um sich über E-Commerce zu informieren, war die Antwort noch recht simpel. „Lies mal die Blogbeiträge bei excitingcommerce und shopanbieter.“ oder „Mach mal ein eisy Tutorial zum Aufbau einer Affiliateseite.“ oder „Blätter mal durch einen E-Commerce Leitfaden.“ In den letzten 5-10 Jahren hat sich E-Commerce in einer Geschwindigkeit entwickelt, die es nicht mehr ermöglicht sich mal „einzulesen“. Ich selbst habe das Gefühl jeden Tag diese Branche „zu studieren“, um richtig zu verstehen was passiert und warum es so passiert.

Die Entscheidung so ein Buch zu schreiben haben wir im letzten Jahr getroffen. Wir wollten zum einen unser gesammeltes Wissen strukturiert aufbereiten und zum anderen eine Möglichkeit habe auf die Frage „Was soll ich dazu lesen?“ eine passende Antwort zu haben. „Lies die letzten 100 Beiträge bei Kassenzone.de oder mach das Masterstudium bei Holger„, wären zwar auch adäquate Antworten, aber der Aufwand ist dann doch etwas zu hoch. Inhaltlich ist das Buch aber genauso gestaltet. 50 Seiten zur Marktentwicklung seit 1998, 150 Seiten E-Commerce Theorie auf Basis der Wertschöpfungskette, 50 Seiten Beispiele erfolgreicher und gescheiterter E-Commerce Unternehmungen, 50 Seite Interviews (Florian Heinemann & Rene Köhler) und einigen Praxisanleitungen. Wir haben schon dutzende Ideen für eine zweite Auflage, aber dafür müsst ihr das Buch erst einmal in der aktuellen Auflage kaufen und weiterempfehlen.

Wir hatten, neben der Unterstützung vom Verlag, noch weitere Hilfe bei der Bucherstellung. Neben Holger und mir haben Mareike Stobbe und Brian Melican viele Hintergründe recherchiert und Inhalte glattgezogen. Vielen Dank euch beiden! Außerdem haben die Otto Gruppe, Shopware und Procter & Gamble bei der Finanzierung des Buches mitgeholfen, damit wir das ganze Projekt etwas beschleunigen konnten. Liebe Leser – bitte kauft eure Produkte nur noch von/bei/über diese Firmen! Inhaltlich durften die Sponsoren natürlich keinen Einfluss nehmen.

Wenn ihr euch schon immer mal darüber Gedanken gemacht habt, wie man sich bei Kassenzone.de für den hochwertigen Content bedanken kann, dann habt ihr nun die Möglichkeit dazu. Kauft das Buch, schreibt eine Rezension dazu und/oder gebt uns direkt Feedback. Jede Rezension, insbesondere die mit unpackaging Videos, Fotos von Buch inkl. Leser am Strand usw., wird von mir mit Einladungen zum Mittagessen oder Kaltgetränk bei nächster Gelegenheit belohnt.

Bestellbar beim DFV direkt oder über Amazon. Mehr Infos auf Das-E-Commerce-Buch.de.

Update: Das ging schnell zur #1 im Bereich Wirtschaft 🙂 Mittlerweile gibt es das Buch auch als digitale Variante (Kindle & Co.)

Nummer 1 in Wirtschaft

12 Gedanken zu „„Das E-Commerce Buch“ bzw. Kassenzone.de in Druckform

    • Das Amazon Lager ist scheinbar das langsamste. Die 53 anderen Anbieter bei Amazon haben es auf Lager und versandkostenfrei bekommst du es auch ad hoc beim DFV. Ich denke, dass es bei Amazon ab Dienstag auf „verfügbar“ steht.

  1. Thorben, wäre aber auch mal eine einfache Möglichkeit einen regionalen Buchhändlern und dessen MULTICHÄÄÄÄNNEL-Onlineshop zu unterstützen!

  2. Pingback: Windeln.de und die Milchpulverexporte nach China | Kassenzone

  3. Pingback: Die schöne Welt des (Online) Möbelhandels | Kassenzone

Kommentare sind geschlossen.