Händler & Hersteller Austausch im Norden – 08. April im Hauptzollamt Hamburg

DCD-LogoJochen Krisch hat mit der K5 Konferenz in München gezeigt, wie man moderne E-Commerce Veranstaltungen organisieren kann. Mir fehlt so etwas im hohen Norden und ich hätte es auch noch gerne eine Stufe einfacher. Weniger Trends & Strategien, mehr Best Practice und Networking. Klar wollen alle Händler und Hersteller Tipps zur Auswahl des richtigen Shopsystems oder zur Generierung von mehr Traffic, aber Expertenvorträge geben immer „nur“ Impulse. Im Tagesgeschäft bleibt kaum noch Zeit, um sich noch ein Tool zum Thema Datenanalyse anzuschauen oder einen sauberen A/B Test aufzusetzen. Der Umsatz muss laufen und die Ware muss sauber versendet werden. Das birgt genug Arbeit. Aus diesem Grund habe ich zusammen mit Prof. Holger Schneider (E-Commerce, FH Wedel) den Digital Commerce Day am 08. April in Hamburg ins Leben gerufen. „Noch so eine E-Commerce Konferenz also.“ Die Konferenz richtet sich bewusst an Einsteiger und Fortgeschrittene im E-Commerce und ist mit max. 150 Teilnehmern so gestaltet, dass sich die Teilnehmer untereinander kennenlernen können. Es ist nach meiner Erfahrung viel einfacher und zielführender bei Problemen im Tagesgeschäft einfach mal ein paar andere Händler anrufen zu können. „Hey, wir wollen eine neue Warenwirtschaft einsetzen. Was macht ihr denn da so? Läuft das?“ Was können wir also tun, damit es A) nicht noch so eine langweilige E-Commerce Konferenz wird und B) die Leute sich kennenlernen?

  • Basics: Super Location (zentral, schön, hell, am Wasser), Günstiger Preis (Selbstkosten), Persönliche Betreuung (Holger & ich)
  • Inhalte: Alle Sprecher werden gebrieft, möglichst praxisnah zu berichten. Wir haben einige tolle Sprecher gewinnen können und alle wissen, dass wir nichts über „The next big thing“ hören wollen.
  • Beispiele: Florian Berger (CEO Donkey Products) erzählt etwas zur Entwicklung neuer Produkte, Dennis Kallerhoff (COO Shopping24) erzählt etwas zur Chance von Produktsuchmaschinen, Johannes Altmann (CEO Shoplupe) zeigt Beispiele von Shops mit Markenkernen, Gerald Schönbucher (CEO Hitmeister) wird aufzeigen, dass es doch noch Marktplätze neben eBay und Amazon gibt und Thomas Promny organisiert einen spannenden Praxis Roundtable zum Thema Suchmaschinen (Geht da noch was?). Ca. 25 Sprecher machen den Tag wirklich sehr sehenswert.
  • Vernetzung: Am Ende der Konferenz soll jeder Teilnehmer mindestens drei andere spannende Teilnehmer kennengelernt haben. Dafür wird es auf dem Commerce Tag ein paar Aktionen geben „Alle Teilnehmer mit WaWi Fragen bitte zur Tür 1….“ Und im Vorfeld versuchen wir das auch bereits aktiv zu vernetzten. Daran arbeiten wir noch.

Mein Kollege Nils meinte zu mir, dass wir die potentiellen Teilnehmer auf jeden Fall motivieren müssen zu kommen, damit wir zeitnah mit der Vernetzung starten können. Deshalb gibt es hier ein supermegaexklusives Angebot: Nach dem Digital Commerce Day schreibe ich ein Review zur Konferenz auf Kassenzone und die nächsten 20 Teilnehmer werden darin zitiert – inkl. Backlinks zu ihren Unternehmen/Onlineshops. Das hat zwei Vorteile für die Schnellentscheider. Sie können sich noch besser vernetzten und der Link selber ist auch wertig, wenn ich die Preisvorschläge für „hochwertige Gastbeiträge“ der SEO Agenturen in der Inbox richtig interpretiere. Händler und Hersteller aus dem Süden Deutschlands sind natürlich auch herzlich willkommen!

Jetzt noch Call to Action: Jetzt hier anmelden, super günstig, toll, Hamburg

Ein Gedanke zu „Händler & Hersteller Austausch im Norden – 08. April im Hauptzollamt Hamburg

  1. Hallo,
    konnte ja leider letzte Woche nicht teilnehmen und wollte gern wissen,
    ob es schon Infos über die Tagung gibt.
    Bin bereits im Verteiler und kenne Nils Seeberger

Kommentare sind geschlossen.