Projekt „Collins“: Interview mit Tarek Müller

Tarek gibt im Rahmen eines Interviews mit Matthias Höfer (Lottohelden) ein paar weitere Einblicke zum Collins Projekt. Das Interview  passt sehr schön zu meinem längeren Bericht aus der letzten Woche: Projekt „Collins“: Warum Otto so handelt. Interessant dabei ist auch seine Perspektive zur Entwicklung des stationären Handels. Er hat noch Hoffnung.

Diese Folge ist die mittlerweile zwölfte Ausgabe aus der Serie „CloseUp Hamburg“, die in Kooperation von der eCommerce Aktionslinie von Hamburg@work und kassenzone.de produziert wird. Hierbei besucht Matthias Höfer von Lottohelden interessante Hamburger Persönlichkeiten aus dem Onlinehandel, der Startup-Szene und der Agenturwelt, um über die Zukunft der Digitalbranche und insbesondere des eCommerce zu reden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Buy & Build, Handel, Interview von Alexander Graf. Permanenter Link des Eintrags.

Über Alexander Graf

Alexander Graf ist Geschäftsführer von Spryker Systems, einem Joint Venture, das er im November 2014 zusammen mit Nils Seebach und Project A Ventures gegründet hat. Er verantwortet das Business Development und die Strategie des Technologie-Anbieters mit Sitz in Hamburg. Er ist zudem Gründer des größten europäischen Netzwerkes für digitale Unternehmer eTribes. Sein neues E-Commerce Buch wurde schon über 2.000x verkauft. Auf über 300 Seiten erklären Alexander Graf und Holger Schneider darin alle wichtigen Zusammenhänge zu Marktanalysen, Geschäftsmodellen und Strategien im E-Commerce. Er kann als Speaker und/oder Pausenclown gebucht werden. alexander.graf@etribes.de || Tel: +49 (40) 3289 29690

Ein Gedanke zu “Projekt „Collins“: Interview mit Tarek Müller

  1. Pingback: 1-2-fashion ist das erste Collins-Projekt » Blog für den Onlinehandel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.