Strategien für Händler. Heute: Multichannel

Ich war am 30.08. Gast beim commerce summit von ePages in Hamburg und durfte im Panel „Multichannel“ einen Diskussionsbeitrag leisten. Im Programm war dieses Panel inhaltlich angekündigt mit „Why mainstream customers are multichannel customers?“. Anbei findet ihr die Slides dazu:

Im Schnelldurchlauf kommentiert. Multichannel bezeichnet eine Marketingvariante (Slide 2) und in der Presse finden sich in der Mehrzahl positive Meinungen zu dieser Variante/Strategie (Slide 3). Auf den ersten Blick bringt die Präsenz in vielen Kundenkanäle erhebliche Vorteile (Slide 4), aber bei genauer Betrachtung überwiegen die Nachteile (Slide 5).  Natürlich sind die Kunden glücklich, wenn sie alle Angebote auf jedem beliebigen Kanal finden (Slide 6), aber die Kunden interessiert nur das Angebot/das Produkt und der Händler ist ziemlich egal (Slide 7). Daher sollte sich jeder Händler die Frage stellen, für welche Kanäle sein Geschäftsmodell ausgelegt ist, weil jeder Kanal andere Angebots (-typen) bevorteilt (Slide 8). Während für Mediamarkt der stationäre Kanal sehr gut funktioniert, würde der Online Kanal gar nicht funktionieren (Slide 9). Lediglich Hersteller mit begehrten Produkten können sich die Kanäle frei aussuchen. Deshalb ist Multichannel keine allgemeingültige Unternehmensstrategie. Jeder Kanal sollte seperat gemessen werden und am Ende des Tages zählen die Produkte/das Angebot und nicht Präsenz in möglichst vielen Kanälen (Slide 10). NetImpact findet und baut Online Geschäftsmodelle für große Unternehmen und Online Pure Player (Slide 11) und Folienknecht.com hat die Präsentation hübsch gemacht (Slide 12).

Ein Gedanke zu “Strategien für Händler. Heute: Multichannel

  1. Pingback: Handelskraft – Das E-Commerce und Social-Commerce-Blog - Die Ära des PCs ist offiziell vorüber [5 Lesetipps]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.