eBay jetzt doch total langweilig

Zwar ist die Börse wieder zufrieden mit eBay (via shopanbieter.de) und ein paar Kunden wohl auch, aber der USP der Seite ist fast komplett dahin. Ebay ist weiterhin meine Anlaufstelle Nr. 1 für gebrauchte w124 Teile, aber der bisher versprochene… 321 Nervenkitzel ist mittlerweile genauso schwächlich wie die Leber von David Hasselhoff. (Eine literarische Anlehnung an MC Winkel).

Passend beschreibt es onlinemarktplatz.de:

Das neue eBay stellt eine verlockende Alternative zu jeder anderen E-Commerce-Seite dar, einschließlich Amazon. Kostenfreier Versand, leichter Zugang zu vertrauenswürdigen Händlern, breitgefächertes Warenangebot sowie eine optimierte Suche locken nun auch wieder die Kunden an..

Der erste Kommentar dazu von Sabrina spricht Bände:

Ja, fantastisch, mit dem neuen ebay haben wir eine weitere e-commerce seite dazu bekommen, die als ebay-express scheiterte. Für ebay war es das wohl wert, für die vielen privaten Verkäufer sicher nicht. Ein wahrlich trauriges Kapitel.


Ebay 08/15

Ebay 08/15

Und tatächlich. Ein Großteil der Einstiegsseite hat nichts mehr mit „…321 meins“ zu tun, sondern ist das Ergebnis einer banalen Abverkaufslogik. Willkommen im Verdrängungswettbewerb eBay.

4 Gedanken zu „eBay jetzt doch total langweilig

  1. Die Graphik ist großes Kino! Habe mich herzlich amüsiert. Auch ich schließe mich den Willkommens-Grüßen an und freue mich auf weitere Wirrungen aka Strategierichtungen von ebay.

  2. Zitat:

    „Das neue eBay stellt eine verlockende Alternative zu jeder anderen E-Commerce-Seite dar, einschließlich Amazon. Kostenfreier Versand, leichter Zugang zu vertrauenswürdigen Händlern, breitgefächertes Warenangebot sowie eine optimierte Suche locken nun auch wieder die Kunden an..

    Der erste Kommentar dazu von Sabrina spricht Bände…“

    Zitat Ende.

    Der zweite Kommentar wäre übrigens von mir gewesen, doch leider kann man bei onlinemarltplatz keine klaren Worte vertragen, welche wie folgt gelautet hätte:

    Zitat:

    „Das neue eBay stellt eine verlockende Alternative zu jeder anderen E-Commerce-Seite dar“

    Zitat Ende.

    Ja… verlockend für unbedarfte, unwissende Gutgläubige und für Betrüger vielleicht.

    Interessantes zu diesem Thema befindet sich auch hier:

    http://newstopaktuell.wordpress.com/category/vorsicht-ebay/

    http://newstopaktuell.wordpress.com/category/falschungen-im-internet-und-woran-man-diese-erkennen-kann/

  3. Wer hat diesen Kommentar verzapft und von wem wurde der bestochen??!! Verlockend??? Ich habe gar kein Interesse an einer e-commerce-Seite !!!! Und verlockend ist es schon gar nicht. Es nervt mich schon sehr sehr lange in zunehmendem Maße, wie ebay immer mehr von commerziellen Händlern überschwemmt wurde und dann selbst anfing in meinen Angeboten(also von meinen Angebotsgebühren!) Bannerwerbung anzubringen für irgendwelche Firmen,Banken,Post etc. ebay hat aber auch absolut nichts mehr! mit dem zu tun,wie es einmal war und wie ich es mir wünsche und nebenbei bemerkt auch zutiefst vermisse. Der Tauschhandel im Netz, wo man unkompliziert und nett zu klein gewordenen Jeans,ungeliebten Geschenke oder Kellertrödel verdittschen konnte. Inzwischen ist es leider kein schöner Flohmarkt mehr; man sieht sich in einem Wust aus Werbung,Werbung,Werbung, massenweiser commerzieller Artikel und muss Jura studieren, um nicht irgendwo ein falsches Wort zu schreiben und riskiert sogar als privater Verkäufer eine Abmahnung; die Auktionen sind fast immer getürkt mit falschen Mitbietern oder man geht irgendwelchen Betrügern auf den Leim. Es ist gruselig geworden und macht einfach absolut keinen Spaß mehr! Die Alternativen, die es gibt, machen es leider (fast)genauso~ ach ebay, es ist nicht alles gut, was neu ist und es ist auch nicht alles gut, weil es viel Geld bringt! Mag sein, dass der Commerz jetzt wieder stimmt, aber das Land ist um ein e-Kulturgut ärmer!

  4. Ich nutze eBay seit (gefühlten) Jahren nicht mehr. Kann mich nicht erinnern, was ich dort zuletzt gemacht habe.

    Erstaunlicherweise gibt es für viele Menschen nach wie vor ausschließlich eBay zum Onlineshoppen.
    eBay ist für mich die letzte Anlaufstelle um mein Zeug loszuwerden oder etwas zu kaufen.

    Davor versuche ich es in folgender Reihenfolge:
    1. Foren mit großem Marktplatz wie http://www.hardwareluxx.de (kostenlos)
    2. Kleinere Foren, Fach-/Fanforen (kostenlos)
    3. Freunde / Bekannte (kostenlos)
    4. Amazon (kostenpflichtig)
    5. Marktplätze wie http://www.markt.de (kostenlos)
    6. Preisvergleichsseiten mit Marktplatz wie http://www.geizhals.at/de (kostenlos)

    Je nach Produkt verschiebt sich Amazon auch mal nach oben, da sehr wenig Aufwand nötig und es unkompliziert ist, vor allem im Vergleich zu eBay. Dafür kostet es im Durchschnitt etwas mehr, aber ich muss keine Gedanken an schicke Seiten, Artikelbeschreibungen usw. verschwenden. Kann ja jeder mal mit seinem „persönlichen Stundenlohn“ gegenrechnen.

    Was dann am Ende noch bei eBay landen würde, fliegt meist in den Müll, denn es hat dann schon Gründe, wenn es nicht bereits vorher zu fairen Preisen gekauft wurde.

    Gruß Sören

Kommentare sind geschlossen.