Shopping Clubs für Alle

Wie ich gerade in einem Kommentar von Roy Rubin (Magento CEO) bei Techcrunch lese, wird das Magento Shopsystem in der nächsten Version Private Sales als eigene Funktion anbieten.

Magento, our enterprise open source eCommerce platform, will natively support private sales in the enterprise edition (availability announced mid-April). This will bring private sales via our multi-store-retailing functionality to online merchants at a very low, competative price point.

I expect proliferation of private sale sites as a result – its a great model and the companies mentioned in the article have been highly successful. Congrats!

Magento ist das Shopsystem der Stunde und wird von vielen kleineren und mittleren Onlineshops eingesetzt. Das wird die ohnehin inflationäre Verbreitung von Shopping Clubs weiter beflügeln. Hoffen wir, dass es nicht so langweilig wird wie bei den Live Shopping Anbietern in Deutschland. Ich wünsche mir tolle Nischen und gut gemachte Konzepte und nicht reine Adressensammeltools von etablierten Marktteilnehmern.

4 Gedanken zu „Shopping Clubs für Alle

  1. Das sind großartige Neuigkeiten! Wir hatten bereits einige Anfragen für Shop-in-Shop Systeme auf Baiss von Magento, hätten jedoch nur mit großem Aufwand ein solches System entwickeln können.
    Jetzt scheint diese Funktionalität Bestandteil der kommenden Enterprise-Version von Magento zu werden – klasse!

  2. Pingback: Kassenzone » Blog Archiv » Auf der Suche nach Magento “Private Sales”

Kommentare sind geschlossen.