Google News und die Börse

Diese Geschichte ist vor drei Monaten irgendwie an mir vorbeigerauscht. In der letzten brandeins wird sehr anschaulich berichtet, wie ein schlechtes CMS, ein falscher Klick eine Lesers und die fleißigen Spider von Google News zu Milliarden $ Verschiebungen an der Börse führen können. Das muss ich mal bei meiner nächsten Investition testen.

…Am Anfang steht eine wahre Geschichte. United Airlines erklärte am 9. Dezember 2002 Konkurs und befand sich bis Anfang 2006 im „Chapter 11“ genannten US-Gläubigerschutz-Verfahren. Über die Pleite hatte die „Chicago Tribune“ seinerzeit berichtet, die entsprechende Meldung vom 10. Dezember 2002 war in den Tochterblättern der Tribune-Zeitungsgruppe überall in den USA erschienen und dann im Web-Archiv verschwunden.

Dessen Tore stehen allerdings weit offen. Wer etwa bei Google nach der Schlagzeile „UAL Files for Bankruptcy“ suchte, fand die Meldung auf der Website des „South Florida Sun-Sentinel“ gleich achtmal – allerdings nie mit der Datumszeile der Erstveröffentlichung, sondern mit dem aktuellen Datum der Suchabfrage, umgeben von allerlei neuem Material. Der Server, der die alte Datei aus der Versenkung holte, lässt die olle Kamelle also jedes Mal frisch aussehen.

In diese Falle tappte der Software-Roboter von Google News in der Nacht vom 6. auf den 7. ...

[lesenswert]

Ein paar aufmerksame Beobachter haben schon früher etwas dazu geschrieben.