Der erfolgreichste Shop im Internet…

... ist leider nicht boytoys.zlio.net! Wir hatten hier im August aufgrund der vielen Diskussionen rund um das Long Tail Phänomen einen kleinen Test mit einem Zlio Shop aufgesetzt.

In meinem ersten Artikel zum boytoys Shop habe ich angekündigt noch etwas über die Learnings zu schreiben.

Im nächsten Artikel berichte ich dann von der Ergebnissituation, den Erfahrungen mit Google AdWords, ggf. den Anwendungserfahrung mit Zlio und natürlich werde ich Tipps zur Sortimentierung geben. Funktionieren Digitalkameras als Zlio Shop?

Ok – ich versuche die Fragen mal der Reihe nach zu beantworten:

Sind wir Millionäre geworden?

Naja, um es klar zu sagen: Fast. Trotz intensiver Bemühungen um das Sortiment, Promotion bei Freunden und in diesem Blog konnten wir lediglich 0,15 Euro Erlös generieren, der durch einen Klick auf ein uns unbekanntes Produkt gutgeschrieben wurde. Wenn man diesen Umsatz allerdings in das Verhältnis zum geplanten Umsatz in den nächsten Quartalen setzt, dann hat man eine schöne Story für Investoren. Wie schon oft in Startup Präsentationen gesehen, habe ich das in der folgenden Abbildung illustriert. „Wir rechnen fest mit einer dicken Umsatzsteigerung deutlich über dem Niveau des Marktwachstums im E-Commerce.“ – könnte es in der Investorenpräsentation heißen.

Wahnsinns Umsatz

Wahnsinns Umsatz

Wie Millionen Besucher hattet ihr?

Wir hatten genau 0,000759 Millionen Besucher. Man könnte auch 759 sagen, wobei ich hier die Visits als Grundlage nehme. Wir haben ca. 50 Euro investiert, um diesen Nischenshop bei Google zu promoten. Auch wenn wir die 0,15 Euro Erlös dieser Werbeaktion gutschreiben, fällt das Ergebnis der Google Kampagne doch erschreckend aus. Da müssen wir mal einen Online-Marketing Fachmann fragen, was da anders laufen muss. Vielleicht waren die Kampagnen zu eindeutig zweideutig. Wir hatten auf jeden Fall ein paar Besucher darüber, aber laut den Erlösangaben von Zlio hat keiner von denen geklickt. Die haben wahrscheinlich nur unser Torwandschießen gespielt.

adwords_komplett

AdWords Erfolge

Der Gesamttraffic ab dem Start des Shops sieht ebenfalls sehr trist aus. Wir verzeichnen in den letzten Tagen regelmäßig 0 Besucher. Aber das kann man mit so einer hübschen Prognosetabelle wie oben auch schön rechnen. Wir selber haben bestimmt 25% der Besuche gemacht, aber trotzdem bleiben ca. 500 Besuche die nicht in Umsatz konvertiert worden sind. Das kommt mir schon sehr krass vor, aber ich möchte Zlio auch nichts unterstellen.

Traffic Daten

Traffic Daten

Funktioniert Zlio technisch gut?

Zlio ist technisch sehr eindrucksvoll, aber der Teufel steckt im Detail. Die Sortimentsauswahl und Pflege ist alles andere als einfach. Wenn man die ersten „WOW Effekte“ verarbeitet hat, kehrt relativ schnell Ernüchterung, aufgrund der fehlenden Anpassungsmöglichkeiten, ein. Man kann zwar mit eigenen CSS eine Menge machen, aber dann baue ich mir keinen Zlio Shop, sondern nehme das selber in die Hand. Irgendwie hat sich das System in den letzten Monaten auch nicht weiterentwickelt. Vielleicht ändert sich das mit den jüngsten Anpassungen. Für einen solchen Test wie unseren ist Zlio super, aber es gibt noch eine Menge zu tun. Das Aufzählen aller Baustellen macht hier keinen Sinn, aber man findet es schnell heraus wenn man sich selber einen Shop anlegt.

Was heißt das jetzt für den Long Tail?

Unser Experiment zeigt erst einmal nur, dass wir mit unserem Ansatz (noch) nicht so erfolgreich waren. Ich habe aber schon mehr Umsatz erwartet. Insbesondere die Anzeigen bei Google hätten mehr einbringen müssen. Der Long Tail hat bei diesem Test eindeutig verloren, aber wenn man sich die Ausführungen von Chris Anderson genauer durchliest, dann gibt es doch noch Gründe daran zu glauben. Unsere Learning richten sich weniger an den Long Tail, sondern vielmehr an den E-Commerce und Zlio. E-Commerce ist ein hartes Geschäft und Zlio läuft noch lange nicht so rund wie es sollte. Mehr haben wir nicht gelernt. Vielleicht noch, dass Google AdWords Traffic nicht immer sonderlich gut konvertiert. Zehn Stunden Spielerei mit Zlio und 50€ OMA Einsatz reichen noch nicht für die erste Million.

Wie geht es weiter?

Wir haben noch viel vor mit boytoys. Dazu folgt in Kürze mehr. Der folgenden Artikel in der GQ hat mich noch einmal besonders motiviert:

Artikel in GQ über die coolste MegaYacht der Welt - gebaut im wunderschönen Kiel

Artikel in GQ über die coolste MegaYacht der Welt - gebaut im wunderschönen Kiel

0 Gedanken zu „Der erfolgreichste Shop im Internet…

  1. Schöner Versuch, aber leider doch wieder nicht so einfach, wie man hofft alles. 🙂
    Wenn du für 0,17 Euro CPC einkaufst, kannst du mit durchschnittlicher Conversion und Provision leider nicht annähernd einen Blumentopf gewinnen.
    Dazu kommt, dass zB das Piratenschiff auf der Startseite nicht zur Detailseite bei OTTO leitet, sondern auf die Startseite. Das kann natürlich nicht konvertieren.
    Wünsche viel Erfolg mit dem nächsten Versuch! 🙂

  2. Die Yacht ist übrigens geil, hab ich neulich zufällig ganz aus der Nähe gesehen beim Segel auf Sardinien. Der Teil hinter dem Turm lässt sich an der Seite mit einer riesigen Klappe öffnen, um den/die Tender drin zu verstauen. Da drin war so viel Platz, da hätte unsere 56-Fuß-Yacht locker rein gepasst.
    Nur die Farbe passt nicht, Anthrazit müsste das Ding sein, dann will ich’s auch haben. 🙂

  3. Hi Thomas, ein CPC von 0,01 Euro hätte ihr wahrscheinlich auch nichts genützt. Es hat ja doch keiner geklickt. Die Fehlweiterleitung beim Piratenschiff ist einer der viele nicht aufgezählten Mängel. Aber danke für den Tipp! Keine Ahnung, ob der Fehler bei dem Artikel bei OTTO oder Zlio liegt. Die Yacht habe ich noch in Kiel in der Werft gesehen. Schon cool!

  4. Pingback: Online Shop bei eBay zu verkaufen « Kassenzone - Commerce, Mobile, Technologie

  5. Pingback: Magento Workshop Teil I – Shop aufsetzen « Kassenzone – Commerce, Mobile, Technologie