Recherche 2.0 – SMS Guru & Co. im Test

Spätestens seitdem massiv im Fernsehen dafür geworben wird, gewinnen SMS-Auskunftsdienste an Bekanntheit. Die Idee ist einfach: man stellt eine beliebige Frage per SMS an einen der Auskunftsdienste und erhält kurze Zeit später die passende Antwort ebenfalls per SMS. Einen vergleichbaren (allerdings kostenlosen) Dienst gibt es bereits seit längerem mit ChaCha in den USA.

SMS Guru hat netterweise einige weltbewegende Fragen bereits in den nervigen Werbespots aufgegriffen. Die Antworten dazu werden natürlich noch nicht verraten:

Altbekanntes in neuem Gewand?

An sich ist die Idee der SMS-Auskunftsdienste nicht neu. Der erste Anbieter in diesem Bereich war die gewöhnliche Telefonauskunft, u.a. 11880. Der Fokus lag jedoch nicht auf Fragen á la „Warum haben Männer Brustwarzen?“, sondern im Bereich der Nummer- und Adressauskunft.

Die bekanntesten SMS-Auskunftsdienste sind derzeit SMS Guru mit eigenen Recherche-Agents zur Beantwortung der Fragen, 44044 bei der alle Fragen an die Community gehen und durch diese beantwortet werden, sowie die 11880, bekannt als Telefonauskunft:

Anbieter Antwort von… Kosten
11880 Telefonauskunft 0,99 Euro
SMS Guru (60800) Recherche-Agents 1,99 Euro
44044 Community SMS + 0,39 Euro

Lassen sich SMS-Auskunftsdienste sinnvoll nutzen?

Um einmal zu prüfen für welche Fragen die Dienste sinnvoll genutzt werden können und ob sich bis zu 1,99 Euro pro Frage wirklich lohnen, habe ich die Dienste getreu dem Motto „wir beantworten jede Frage“ (SMS Guru Werbespot) getestet:

1. Welches Restaurant in der Nähe ist zu empfehlen? (PLZ: 22765)

Anbieter Antwort Dauer
SMS Guru „Tibet“ im Harkortstieg 4 bietet tibetische Speisen. „Brunnengasse“ in der Brunnenstraße 1 ist teurer, serviert aber wirklich ausgefallene Speisen 8 Minuten
  Rückfrage: Meint ihr Restaurant „Kleine Brunnenstraße“? Finde das andere nicht…  
  Ja dieses Restaurant war gemeint, wir bitten um Entschuldigung. Reservierungen können Sie unter +494039907772 aufgeben. Wir wünschen einen guten Appetit. 6 Minuten
44044 Restaurant Kleine Brunnenstraße , 22765 Hamburg, Tel. 04039907772. Viele gute Bewertungen. Telefonische Bestellung ratsam. Guten Hunger. 11 Minuten
11880 Ihr Anfrageergebnis: Barcelona Tapas Max-Brauer-Allee 12 22765 Hamburg Altona-Altstadt +494038083635 <1 Minute

Bewertung: SMS Guru liefert nach kurzer Zeit zwei Empfehlungen, wobei eines davon ein tibetisches Restaurant ist und vermutlich nicht gerade den Durchschnittsgeschmack trifft. Die zweite Empfehlung („Brunnengasse“) ist laut Qype sehr gut bewertet, allerdings ist der Name „Kleine Brunnenstraße “ nicht „Brunnengasse“. Eine Nachfrage (erneut 1,99 Euro) stellt das Missverständnis klar.

Die 44044 scheint auch Qype zu nutzen und empfiehlt ebenfalls „Kleine Brunnenstraße“, liefert jedoch noch eine Telefonnummer und eine Empfehlung zur Tischreservierung. Sehr komfortabel!

11880 antwortet sehr schnell, schickt jedoch auch nur das Ergebnis der hauseigenen Websuche. Der erste gefundene Eintrag (ohne Nutzerbewertung) wurde versendet, daher ist meine Frage nach einer Restaurant-Empfehlung leider nicht beantwortet.

2. Wer gewinnt heute das Formel1-Rennen und wer wird Weltmeister?

Anbieter Antwort Dauer
SMS Guru Guru: Wer Weltmeister wird steht noch in den Sternen. Hamilton hat sowohl auf das Rennen heute, als auch auf den Weltmeistertitel gute Chancen. Vettel auch. 33 Minuten
44044 Nach Punkten im Normalfall Lewis Hamilton. Rein rechnerisch könnte es auch Felipe Massa schaffen. Es wird spannend, viel Spaß 2 Minuten
11880 Ihr Anfrageergebnis: Formel 1 hat erst 17 Uhr begonnen noch alles offen 6 Minuten

Bewertung: Lange lässt sich SMS Guru Zeit: Hamilton mit guten Chancen auf Rennsieg (Startplatz 4) und Vettel ebenfalls (Startplatz 7)?! Vielleicht weiß der SMS Guru aber auch tatsächlich mehr als ich :-)

Von 44044 erhalte ich eine kurze, nette Nachricht. Im Gegensatz zu 11880 wo es auf möglichst knappe Sätze anzukommen scheint.

3. Muss meinen Handyvertrag verlängern: welches neue, bald erscheinende (max. 6 Monate) Smartphone ist zu empfehlen?

Anbieter Antwort Dauer
SMS Guru Guru: Empfehlenswert sind heutzutage viele Handys. Je nach dem was dein Handy können muss, kannst du dich entscheiden. Neuheiten unter http://tinyurl.com/6awfl9 25 Minuten
44044 Empfehlung: das Nokia E71. Es ist bei www.tinyurl.com/59tx6c „nur“ auf Platz 2 der Bestenliste, hat aber ein super Preis-Leistungsverhältnis 54 Minuten
  Meine Antwort: – ich meinte natürlich ein Handy, welches in den nächsten 6 Monaten auf den Markt kommt! Das E71 gibt es ja bereits lange!  
  Qualitätsgarantie!Du warst nicht zufrieden und erhältst in Kürze eine weitere für dich kostenlose Antwort. Diese SMS ist kostenlos.  
11880 Ihr Anfrageergebnis: hängt von den ansprüchen ab, man kann im internet nachsehen z.B. www.handys-mobile.de/handy-neuheiten.html 9 Minuten

Bewertung

Sobald die Fragen etwas schwieriger werden, werden die Grenzen der SMS-Auskunftdienste deutlich. Der SMS Guru antwortet nach erst 25 Minuten und erfüllt somit wieder nicht das Versprechen innerhalb von 5 Minuten die richtige Antwort zu liefern. In den meisten Fällen reicht dann auch keine zusätzliche Hinweis-SMS mit der Information, dass es aufgrund ausgestrahlter TV-Spots zu Verzögerungen kommen kann. Zudem erhält die Antwort leider keinen konkreten Kaufvorschlag, allerdings einen Weblink mit weiteren Informationen. Die gleiche Webseite wird mir interessanter Weise auch von 11880 empfohlen. Jedoch fällt der Antworttext, wie bei den Tests zuvor wesentlich knapper und ohne direkte Anrede aus – für 1 Euro kann man mehr erwarten.

44044 versucht hilfsbereit zu antworten, schickt mir jedoch zunächst nur die Empfehlung eines älteren Smartphones, was nicht ganz meiner Frage entsprach. Nach einer Beschwerde erhalte ich den Hinweis, dass eine erneute kostenlose Antwort erfolgen soll. Nach 4 Stunden habe ich leider noch immer keine weiter Antwort erhalten. Meine Frage ist anscheinend noch für die Community ausgeschrieben:

Update

Die Beantwortung der Frage wurde leider aufgegeben. Nach ca. 4 Stunden erhielt ich die Nachricht „Sorry! Die hiogi-Community konnte seit 3 Stunden keine Antwort finden. Bitte reformuliere oder vereinfache deine Frage und stelle diese erneut.[kostenlose SMS]“ – schade. Wenn ich die Frage vereinfache kann ich sie mir auch selber beantworten…

Fazit

Für SMS-Auskunftsdienste gibt es eigentlich nur 2 Anwendungsszenarien:

  1. man ist unterwegs und hat keine Lust/ Möglichkeit seine Frage schnell bei Google einzugeben
  2. man testet die Dienste für einen Blogartikel

Die gestellten Fragen lassen sich meist Du eine einfache Googlesuche beantworten. Wenn sie komplexer werden, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Antwort per SMS exakt die Frage beantwortet sehr gering und mögliche Rückfragen kosten extra.

Die Kosten von 1,99 Euro für eine Auskunft sind, wie auch andere Tester bereits festgestellt haben, extrem hoch und lassen sich vermutlich jedoch aufgrund eingesetzter Recherche-Agents und hoher Netzbetreibergebühren für Premium-SMS nicht wesentlich reduzieren. 44044 ist hier wesentlich besser aufgestellt und spannt eine Community ein. Deshalb fallen nur 0,39 Euro pro Frage an. Jedoch ist die Antwortqualität von der Zusammensetzung und Aktivität der Community abhängig. Ein Test um 4 Uhr Nachts in der Woche wäre daher wohl eine echte Herausforderung… 😉

Die Positionierung von SMS Guru zwischen professioneller Telefonauskunft auf der einen und einer Community (44044) auf der anderen Seite wird es für diese Art von Auskunftsdienst schwierig machen. Unabhängig davon hängt der Erfolg der Dienste davon ab, ob sie sich auch jenseits von Anfragen via SMS etablieren können. Denn Google, Qype, Wikipedia liefern die Antworten in den meisten Fällen sehr schnell und können auch unterwegs gut per Handy genutzt werden, worauf auch immer mehr Nutzer zurückgreifen.

P.S. Ich freue mich auf meine nächste Handyrechnung: der Artikel hat insgesamt 12,50 Euro gekostet :-)

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein, Mobile und verschlagwortet mit , , von Florian Hermsdorf. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Florian Hermsdorf

Florian Hermsdorf beschäftigt sich seit 10 Jahren intensiv mit allen Themen im Bereich Mobile Commerce. Er verantwortete die M-Commerce Aktivitäten (inkl. Betrieb, Marketing, Produktmanagement) von otto.de. Anschließend war er mehrere Jahre im Otto Group Konzern in den Bereichen Business Development und Corporate Development E-Commerce tätig. Dort beschäftigte er sich mit strategischen Themen und der Planung sowie Bewertung von M-Commerce und E-Commerce Geschäftsmodellen. Er gründete und leitete 2,5 Jahre für die Otto Group als Geschäftsführer das Startup VitaBote. Darüber hinaus hält er Fachvorträge im M-Commerce Umfeld und als Gastdozent an der FH Wedel die M-Commerce Vorlesung. (Xing)

15 Gedanken zu “Recherche 2.0 – SMS Guru & Co. im Test

  1. Pingback: hiogi blog » Blog Archive » 44044 schneidet bei Test gut ab

  2. Je mehr Leute bei hiogi mitmachen, umso besser wird die offene Community-Idee funktionieren – selbst nachts um 4 Uhr erhält man hoffentlich irgendwann Antworten, wenn rund um die Uhr deutsch- oder englischsprachige hiogis online sind in verschiedenen Zeitzonen. Könnte doch eine lustige Nebenbeschäftigung und Verbindung zur Heimat für Exildeutsche in Hongkong, USA, Peking, Australien werden… :-)

    PS: Von den 39 Cent bleiben bei hiogi gerade einmal 15 Cent übrig. Das deckt nicht einmal unsere Kosten und langfristig soll hiogi, wie auch heute schon im mobilen Internet (http://m.hiogi.de), kostenlos werden als eine echte Suchalternative auf dem Handy.

  3. Danke für Dein Feedback zum Artikel.

    Dann hoffe ich mal, dass sich genug Exildeutsche für eure Community finden 😉

    Die Problematik mit Premium-SMS kenne ich – die Netzbetreiberabgaben ziemlich happig :-( Deine Aussagen („kostenlos…“) hören sich nach einem neuen Businessmodell an, in Richtung Werbefinanzierung/ Premiumaccounts?

  4. >Für SMS-Auskunftsdienste gibt es eigentlich nur 2 Anwendungsszenarien:
    >
    > 1. man ist unterwegs und hat keine Lust/ Möglichkeit seine Frage
    > schnell bei Google einzugeben
    > 2. man testet die Dienste für einen Blogartikel

    Ich schließe nicht aus:
    3. Kunden wollen Antworten auf die Werbefragen (Guru), sind neugierig, genervt, gelangweilt, notgeil…

  5. Bin schon seit über einem Jahr bei hiogi angemeldet. Das wichtigste Anwendungsszenario für mich ist definitv das „sich in der Kneipe streiten“ , wenn man erst mal ein paar Biere intus hat flutschen die SMS nur so raus, da fragt man echt jeden Scheiß und kann evtl. ein paar Wetten (und die nächste Runde Bier) gewinnen, ein echter Spaß, die sollten Werbung auf Bierdeckeln machen!

  6. Pingback: hiogi blog » Blog Archive » hiogi gave better answers than directory services in Germany

  7. Pingback: FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND - Aktuelle Nachrichten über Wirtschaft, Politik, Finanzen und Börsen

  8. Der Test ist auf jeden Fall sehr interessant, wobei ich persönlich wärmstens einen umfassenderen Test empfehlen möchte. Signifikanz ist für einen guten, objektiven Test ein absolutes Muss. Ich bin davon überzeugt, dass sich die Community mit Freuden (fast) jeder schwierigen Frage stellen wird. Und, wenn wir die Antwort nicht wissen (können), ist sie sogar kostenlos.
    Getroffen hat mich leider die Aussage:

    (Zitat von Euch)
    „Sobald die Fragen etwas schwieriger werden, werden die Grenzen der SMS-Auskunftdienste deutlich.“

    Denn es bezog sich u.a. auf meine Antwort. Welche Problematik die Hiogis mit dieser Frage hatten (besonders ich), kann man online unter der Frage nachlesen:
    http://www.hiogi.de/question/-33345.htm
    Ergänzende Kommentare und weitere Links sind übrigens ein Service, den meines Wissens nach nur Hiogi bietet.
    Ansonsten: Weiter so! Und vielleicht findet Ihr für einen weiteren, umfassenderen Test ja einen unabhängigen Sponsor. :)

    Mit besten Grüßen
    goagoer

  9. Ich gebe Dir recht, dass ein Test noch etwas umfangreicher ausfallen könnte. Allerdings wurden die wesentlichen Unterschiede der einzelnen Dienste recht deutlich.

    Von dem generellen Problem bin ich auch weiterhin überzeugt: “Sobald die Fragen etwas schwieriger werden, werden die Grenzen der SMS-Auskunftdienste deutlich.”

    Das soll kein persönlicher Angriff sein, es wird aus meiner Sicht einfach durch die Kommunikation via SMS bedingt. Aufgrund knapper SMS-Fragen und -Antworten lassen sich einfach nicht alle Fragen zur vollen Zufriedenheit der Nutzer beantworten. Gründe kann z.B. eine zu ungenaue Frage (siehe Frage zum Handyvertrag) oder eine zu knappe Antwort aufgrund der Zeichenbegrenzung per SMS sein.

    Ergänzende Links kamen übrigens auch von 11880 und SMS Guru. Allerdings haben mir die Anworten von hiogi trotzdem am besten gefallen :-)

  10. Vielen Dank für die freundlichen Worte, frei herausgenommen auch im Namen der Hiogis!

    Ich wünsche Euch weiterhin viel Erfolg und alles Gute! :)

    gg

  11. Bin selbst hiogi und war gerade online, als Frage zu Smartphone hereinkam. Ich hätte die Frage auch im Sinne der Tester verstanden, aber wie soll man eine Antwort geben, wenn das Handy noch nicht auf dem Markt, und eine Bewertung somit eher schwierig ist?

    An alle hiogis,

    wir haben nun einen Ruf zu verteidigen!

    PasBern

  12. Vielleicht ist das ja auch einfach eine Schwachstelle für solche System. Klare Fragen führen zu klaren Antworten. Z.B. „Wie heißt der höchte Berg der Welt?“. Offene Fragen können nie 100%ig funktionieren. Das ist ja auch kein Vorwurf.

  13. Pingback: SMS Guru, 44044 und 11880 im Test | Ortwin Kartmann

  14. Pingback: Amazon launcht iPhone Applikation | Mobile Zeitgeist

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.