Feedreader Statistik bei WordPress.com (Freibier!!!)

…gibt es leider nicht. Man kann über das eingebaute Statistiktool bei WordPress.com leider nicht sehen, wieviel Menschen das Blog per Feed Reader lesen. Das ist natürlich unbefriedigend, obwohl wir hier behauptet haben:

Visits und RSS Abonnenten sind eh nur fürs Ego.

Man könnte natürlich auf Feed Burner umsteigen, allerdings haben wir keine Lust am System zu basteln und irgendwann wird wordpress.com diese Statistiken schon noch ausliefern. Trotzdem würde ich gerne eine Art Traffic-Report á la Robert basteln.

Als Google Reader Nutzer ist mir dafür vor drei Tagen eine interessante Funktion über den Weg gelaufen. Auf der Startseite des Google Readers bekommt man Empfehlungen für interessante Feeds, die wahrscheinlich auf den bisher abonnierten Feeds basieren. Wenn man dort auf „Alle Anzeigen“ klickt, dann bekommt man die empfohlenen Feeds zusammen mit der Anzahl Abonnenten. Die Feedsuche verrät uns, dass wir 31 Abonnenten bei Google Reader haben.

Google Reader Abonnenten

Google Reader Abonnenten

Das ist schon mal nicht schlecht! Für unsere Statistik benötigen wir noch weitere Blogs die dort zu finden sind und gleichzeitig den Feedburner Button veröffentlichen. Zusätzlich wäre es nicht schlecht, wenn die Blogleser der anderen Blogs ggf. einen signifikante Schnittmenge mit dem eigenen Blog bilden. Also: „Unsere Blogleser lesen auch: Bascithinking, ExcitingCommerce…“ Optimal ist es wenn die Statistiken auch kommentiert werden, um die Interpretationsfehler zu vermeiden.

Exciting Commerce: 316 Abonnenten lt. Google und 3.800 lt. Feedburner, Quote: 1:12
BasicThinking: 4302 Abonnenten lt. Google und 32.381 lt. Feedburner, Quote: 1:7,5
Netzwertig: 296 Abonnenten lt. Google und 3.291 lt. Feedburner, Quote 1:11
PaulinePauline: 45+12 Abonnenten lt. Google und 635 lt. Feedburner, Quote: 1:11

Ergebnis: Die Google Reader Zahlen mal 10 = ungefähr die Feedburner Zahlen.

Die Quote hängt meines Erachtens stark von den Bloglesern ab. So wird man in den USA durch die stärke Verwendung von Netvibes und Co. ggf. sogar Quoten unter 0,x bei speziellen Blogs finden. Für uns ist das aber egal. Wir nehmen mal an, dass die Leser der o.g. Blogs ein ähnliches Leseverhalten haben wie die Leser unseres Blogs, im besten Falle sogar identisch sind. Laut dem Trafficreport von Robert sind die Zahlen des Google Reader auch soweit verlässlich. Jetzt müssen wir noch den MyYahoo Bug abziehen. Wenn die Verteilung der Reader soweit hinkommt, dann müsste man von der Quote ca. 30% abziehen. Bleibt also der Faktor 6-7, um die Gesamtfeedreaderabonnenten zu berechenen.

Ergebnis:

Wenn alle oben getroffenen Annahmen richtig sind, dann verfolgen 31 x 7 Menschen unseren Blog per Feedreader = 217. Auch wenn einige Annahmen nicht zutreffen, so sind es wohl schon über 100. Das ist schön zu wissen.

Jetzt wollen wir nur zu gerne wissen, wer das eigentlich ist. Als Feedreader zählen für uns übrigens auch die iGoogle Nutzer! Also meldet euch 🙂 Die ersten fünf Leser die hier kommentieren, bekommen von uns auf dem nächsten Barcamp ein Bier ausgegeben.

0 Gedanken zu „Feedreader Statistik bei WordPress.com (Freibier!!!)

  1. Also ein Bier für Robert und ein Bier für Nils. Zusätzlich noch eins für Hauke, der bisher nur per Mail geantwortet hat. Sehr schüchtern Hauke 🙂

  2. ich war so stolz auf 600 abonnenten … aber wenn man die zahlen da oben sieht *seufz* ich glaube, ich sollte dringend meine blogsommerpause beenden 😉 aber zumindest durfte ich eben gerade feststellen, dass ich mittlerweile schon mehr twitter-follower als blog-abonnenten habe. 😀
    für feedburner müsst ihr doch gar nix am system machen, oder? einfach dort anmelden und blog eintragen …
    ach ja, wieso hab ich denn +12?

  3. Bei Twitter bin ich noch nicht so dabei, aber Dennis wird hierzu demnächst auch einen Beitrag veröffentlichen. +12, weil du bei Google Reader getrennt nach rss und atom Abonnenten geführt wirst. Schau mal rein dort in die Statistik. Bei Feedburner ist das leider nicht so einfach, weil wir über wordpress ohnehin schon einen feed ausgeliefert bekommen und den nicht ohne Weiteres umleiten können 🙁

    Hoffentlich geht es deiner Hand schon etwas besser. Ich freue mich auf spannenden neue Beiträge.

  4. Freibier hin oder her – ich habe euch mal abonniert. Per Google Reader, damit habt ihr jetzt also 10 Abonnenten mehr 😉

    Viel Erfolg mit dem Kassensturz-Blog,

    Stefan.

  5. Pingback: Wer bist du, und warum liest du Kassenzone.de? « Kassenzone - Commerce, Mobile, Technologie